Prisma

Allergie: Ausschlag durch Kartoffeln?

Kartoffeln sind gesund Ų das weiß schon jedes kleine Kind. Genau für sie kann der Verzehr von Kartoffeln jedoch unangenehme Folgen haben: Kinder können in seltenen Fällen allergisch auf die Knollen reagieren, wie die Nachrichtenagentur ddp/bdw kürzlich meldete. Welche Inhaltsstoffe für diese allergischen Reaktionen verantwortlich sind, ist allerdings nicht bekannt.

Nahrungsmittelallergien sind bei Kindern im Allgemeinen nicht ungewöhnlich. Kuhmilch, Eier, Erdnüsse und Soja sind nur einige der Lebensmittel, deren allergene Wirkung bekannt ist. Neu ist jedoch die Erkenntnis, dass auch der Genuss von Kartoffeln bei Kindern zum Teil heftige allergische Reaktionen hervorrufen kann.

Acht Kinder im Alter von drei Monaten bis zwei Jahren wurden in Belgien im Rahmen einer Studie im Gasthuisberg-Krankenhaus in Leuven untersucht. Wie in der Fachzeitschrift "Journal of Allergy and Clinical Immunology" zu lesen ist, reagierten zwei der Kinder stark allergisch auf die Inhaltsstoffe der Kartoffel. Bei sechs weiteren Kindern, die unter Ekzemen litten, trat eine Verbesserung ein, nachdem sie kartoffelfreie Kost erhielten. Im Alter von sechs Jahren hatten sieben der acht Kinder die Kartoffelallergie überwunden.

Die Studiendurchführenden empfehlen aufgrund ihrer Ergebnisse, Kleinkinder zu beobachten, wenn sie von Muttermilch zu fester Nahrung übergehen. Reagieren die Kinder beispielsweise mit regelmäßigem Erbrechen, Juckreiz oder Anzeichen von Atemnot, können das Hinweise auf eine Lebensmittelallergie sein. Doch trotz der neuen Erkenntnisse gilt im Allgemeinen nach wie vor: Die Kartoffel ist gesund! ah

Quelle: Journal of Allergy and Clinical Immunology 2002, Vol. 110, Nr. 3, S. 524 – 529

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.