Panbio COVID-19 Antigen Selbsttest in der Apotheke

Einziger Selbsttest bei Säuglingen erhält CE-Zulassung

Stuttgart - 07.07.2021, 09:15 Uhr

Große Freude: Abbott zufolge ist der Panbio COVID-19 Antigen Selbsttest der derzeit einzige Antigentest im deutschen Markt, für den Leistungsdaten bei Kindern – einschließlich Säuglingen – vorliegen. Mit der CE-Zulassung steht er auch zur Laienanwendung zur Verfügung. (Foto: Leonid & Anna Dedukh / AdobeStock)

Große Freude: Abbott zufolge ist der Panbio COVID-19 Antigen Selbsttest der derzeit einzige Antigentest im deutschen Markt, für den Leistungsdaten bei Kindern – einschließlich Säuglingen – vorliegen. Mit der CE-Zulassung steht er auch zur Laienanwendung zur Verfügung. (Foto: Leonid & Anna Dedukh / AdobeStock)


Nach Angaben von Abbott ist Panbio COVID-19 Antigen Selbsttest der derzeit einzige Antigentest im deutschen Markt, für den Leistungsdaten bei Kindern – einschließlich Säuglingen – vorliegen. Abbott erhielt nun die CE-Kennzeichnung für seinen Selbsttest, der damit „ab sofort für Endverbraucher in Apotheken erhältlich“ sei, erklärt Abbott. Ab welchem Alter können Kinder alleine testen?

Die Probenentnahme erfolgt aus der Nase, das Testergebnis liegt innerhalb von 15 Minuten vor – das sind zugegeben keine besonders hervorstechenden Eigenschaften, die den Panbio™ COVID-19 Antigen Selbsttest von anderen Selbsttests zum SARS-CoV-2-Nachweis abheben. Allerdings ist – nach Angaben von Abbott – der Panbio™ COVID-19 Antigentest der derzeit „einzige Antigentest im deutschen Markt, für den Leistungsdaten für die Nutzung bei Kindern einschließlich Säuglingen vorliegen“, teilt Abbott mit. Und weiter: Man habe nun die CE-Kennzeichnung dafür erhalten – das ebnet für Panbio™ den Weg für die direkte Abgabe an Endverbraucher (Laien). 

Testen können sich sowohl symptomatische Personen als auch asymptomatische. Das Kit enthält einen Nasenabstrichtupfer, eine Reagenzampulle und wird in Packungen zu 1 Stück und zu 4, 10 und 20 Stück erhältlich sein. Abbott sieht den Einsatz des Panbio™ Selbsttest sowohl für Einzelpersonen wie auch Gruppen oder Schulklassen und Kitas.

Tests für Säuglinge, aber alleine testen ab 14 Jahren

Wie DAZ.online bereits berichtete, ist die Zulassung von Selbsttests für Kinder so eine Sache: Ab welchem Alter sie eingesetzt werden dürfen, entscheidet letztlich der Hersteller dadurch, für welche Altersgruppe er Daten vorlegt. Eine Altersbeschränkung findet sich sodann im Beipackzettel, diese bezieht sich jedoch stets auf die eigenständige Anwendung – und diese ist fraglos für Säuglinge und Kleinkinder ausgeschlossen. Allerdings kann der Hersteller Hinweise geben, ab welchem Alter der Test vielleicht besser noch unter Aufsicht eines Erwachsenen oder gar durch einen Erwachsenen beim Kind durchgeführt werden sollte. Das hat auch Abbott getan. Der Panbio™-Hersteller rät, dass „die Anwendung des Tests bei Kindern unter 14 Jahren (…) von einem Erwachsenen unterstützt werden“ sollte.

Laut Abbott hat der Antigentest zur Selbstanwendung in Studien überzeugt: 92,5 Prozent der positiven Proben wurden korrekt identifiziert, bei den negativen Proben lag die Trefferquote bei 100 Prozent. Der Panbio™ Selbsttest basiert auf dem Panbio™ Schnelltest, dieser ist bereits seit längerem zur Anwendung durch geschultes Personal zugelassen (CE-zertifiziert). Denn: Die erste Voraussetzung für die Sonderzulassung eines Selbsttests ist die reguläre Zulassung als Profitest. Der Panbio™ Schnelltest zeigte bei mittels Nasenabstrich genommenen Proben eine Sensitivität von 98,1 Prozent und eine Spezifität von 99,8 Prozent. Bei asymptomatischen Personen lag die Sensitivität bei 93,8 Prozent. Der Panbio™ COVID-19 Antigen Schnelltest wurde in die Notfallliste der Weltgesundheitsorganisation (WHO EUL) aufgenommen.


Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

ANTIGENTESTS zur EIGENANWENDUNG

Weniger sensitiv – na und?

Was Sensitivität und Spezifität in der Praxis bedeuten

Das Potenzial der Selbsttests

Falsch positive Ergebnisse häufen sich bei niedriger Inzidenz

Testen bei fehlenden Symptomen?

Nachgebesserte Überlegungen zur Teststrategie / Warten auf die ersten Laientests

Mit mehr Schnell- und Selbsttests zurück in die Normalität?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.