Foto: MB.Photostock/AdobeStock

COVID-19

Corona-Schnelltests auf dem Prüfstand

Nur wenige sind gut

Bei Antigentests auf SARS-CoV-2 entwickeln sich die Evidenzbasis und die Sicht auf die „richtigen“ Anwendungen fortlaufend. Wann und wie oft sollen sie zum Einsatz kommen? Erkennen sie die frühe Infektion oder, wie eine aktuelle Studie sagt, nur ihr Ende? Welche Fehler machen Anwender, auch professionelle? Unverändert hoch bleiben die Unterschiede in den Leistungsdaten, wie der aktuelle Cochrane-Report zur diagnostischen Genauigkeit von Point-of-Care-Antigen-Schnelltests zeigt: Nur jeder siebte überzeugt. | Von Ralf Schlenger

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.