CDC

Lockerungen für Geimpfte in den USA

Stuttgart - 09.03.2021, 16:45 Uhr

Für Geimpfte gibt es in den USA Lockerungen: ohne Maske und Abstand im kleinen Kreis. (Foto: Studio Romantic / stock.adobe.com)

Für Geimpfte gibt es in den USA Lockerungen: ohne Maske und Abstand im kleinen Kreis. (Foto: Studio Romantic / stock.adobe.com)


Vollständig gegen COVID-19 Geimpfte dürfen sich in den USA fortan auch ohne Maske und Abstand treffen, die CDC haben erste Lockerungen veröffentlicht. Die amerikanische Seuchenbehörde hofft dadurch auch Impfanreize zu schaffen und die Akzeptanz der Corona-Impfung zu verbessern. In den USA wurden bereits über 90 Millionen Impfdosen verabreicht.

Ab zwei Wochen nach einer vollständigen Impfserie – zwei Dosen mit den mRNA-Impfstoffen von Biontech/Pfizer oder Moderna oder einer Dosis mit dem Janssen COVID-19-Impfstoff – dürfen sich Geimpfte in den USA wieder treffen: in geschlossenen Räumen, ohne Abstand und ohne Maske. Diese Lockerungen veröffentlichte die CDC, die US-amerikanische Seuchenbehörde (Centers for Disease Control an Prevention), am 8. März.

Mehr soziale Kontakte ohne Maske und Mindestabstand sind dem Leitfaden der CDC zufolge auch mit noch ungeimpften Personen aus einem Haushalt möglich, wenn diese nur ein geringes Risiko für schwere COVID-19-Erkrankungen haben. Liegen bei den Ungeimpften hingegen Risikofaktoren vor, wie erhöhtes Alter oder Vorerkrankungen, sollten Geimpfte auch hier weiterhin Maske tragen und den Mindestabstand einhalten. Bei privaten Treffen mit mehreren Haushalten gelten ebenfalls weiter Abstand und Maske, größere persönliche Zusammenkünfte sollten auch nicht stattfinden.

Keine Quarantäne, wenn symptomfrei

Außerdem müssen vollständig Geimpfte nach Kontakt mit Infizierten nicht mehr in Quarantäne oder einen SARS-CoV-2-Test machen, solange sie asymptomatisch sind. Die CDC raten jedoch bei COIVD-19-Symptomen auch Geimpften, sich testen zu lassen.

In der Öffentlichkeit: weiter Maske und Abstand

Anders abseits von privaten Treffen: Die CDC rät in der Öffentlichkeit weiterhin zu Vorsicht. So sollten auch Geimpfte in der Öffentlichkeit nach wie vor gut sitzende Masken tragen und den Mindestabstand einhalten.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Vierte COVID-19-Impfempfehlung der STIKO

mRNA-Impfstoffe im Abstand von sechs Wochen impfen

COVID-19-Impfstoff für Kinder in der EU

Biontech plant Zulassung für Comirnaty ab zwölf Jahren

Biontech und Pfizer präsentieren Daten im New England Journal of Medicine

Ergebnisse zu BNT162b2 veröffentlicht

EMA und STIKO: FAQ zur Corona-Impfung

Verhindert auch eine postexpositionelle Impfung COVID-19?

EU-Kommission genehmigt COVID-19-Vektorvakzine von Johnson & Johnson

Impfstoff Nummer vier

Virologe warnt vor steigenden Infektionszahlen wegen Urlaubsreisen

Die Corona-News des Tages

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.