Influenzasaison

Wann ist die beste Zeit für die Grippeimpfung?

Stuttgart - 11.10.2019, 07:00 Uhr

Das RKI empfiehlt die Monate Oktober und November als optimalen Zeitpunkt für die Grippeimpfung – und das aus gutem Grund. (s / Foto: phichak / stock.adobe.com)

Das RKI empfiehlt die Monate Oktober und November als optimalen Zeitpunkt für die Grippeimpfung – und das aus gutem Grund. (s / Foto: phichak / stock.adobe.com)


Das Robert Koch-Institut empfiehlt als optimalen Zeitpunkt für die saisonale Grippeimpfung die Monate Oktober und November. Warum ist das so? Kann man sich nicht auch schon früher oder eben erst später vor Influenza schützen? Schon, aber …

Was kann man tun, um sich vor Grippe zu schützen? Das Robert Koch-Institut (RKI) rät zum regelmäßigen Händewaschen, zum Abstandhalten zu Personen, die an einer akuten Atemwegserkrankung erkrankt sind – und zur Grippeschutzimpfung. Auch wenn der Impfschutz meist nur mäßig gut ist – er lag für die Influenzasaison 2017/18 bei 15 Prozent, für die Influenzasaison 2018/19 bei 21 Prozent –, betont das RKI stets: „Dennoch ist die Impfung die wichtigste Maßnahme zum Schutz vor einer Influenza-Erkrankung“.

Mehr zum Thema

Influenzasaison 2017/18: höchste Todesrate seit 30 Jahren

Wie bestimmt das RKI Todesfälle bei Grippe?

Zum zweiten Mal kommt in der aktuellen Influenzasaison 2019/20 standardmäßig ein Vierfachimpfstoff zum Einsatz, der vor zwei Influenza A-Stämmen (Influenza A(H1N1), Influenza A(H3N2)) und vor den Influenza B-Stämmen (Victoria, Yamagata) schützt. Erstmals ist 2019/20 neben den hühnereibasierten Grippeimpfstoffen (Influsplit® Tetra, Influvac® Tetra, Vaxigrip® Tetra) auch ein zellkulturbasierter Influenzaimpfstoff zum Einsatz: Fluecelvax® Tetra.

Man verspricht sich von diesem eine bessere Impfwirksamkeit aufgrund der fehlenden Ei-Adaption während des Herstellprozesses. Erste Daten dazu gibt es bereits, auch das RKI nannte für die fehlende Wirkung der Influenza A(H3N2)-Komponente 2018/19 unter anderem die Ei-Adaption als einen von mehreren Gründen.

17 Millionen Impfdosen

Auch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), das die Impfstoffe freigibt, war bereits tüchtig: 17 Millionen Grippe-Impfdosen stehen zur Impfung bereit (Stand: 4.10.2019). Doch wann ist der optimale Zeitpunkt für den „flu shot“?



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.