Gut beraten! Wissen am HV

Alles im Lack! – Wissenswertes zum Thema Nagelpilz

Hamburg - 17.05.2018, 11:30 Uhr

Zur Nagelpilz-Behandlung stehen die antimykotischen Wirkstoffe Amorolfin und Ciclopirox als wasserfester und wasserlöslicher Lack zur Verfügung. (Foto: vladimirfloyd / stock.adobe.com)
HV Theme badge

Zur Nagelpilz-Behandlung stehen die antimykotischen Wirkstoffe Amorolfin und Ciclopirox als wasserfester und wasserlöslicher Lack zur Verfügung. (Foto: vladimirfloyd / stock.adobe.com)


Ablösung durch Harnstoff

Für eine atraumatische Nagelentfernung stehen topische Zubereitungen mit Harnstoff zur Verfügung. Harnstoff weicht nur den erkrankten Teil des Nagels auf, sodass dieser entfernt werden kann. Als Präparatebeispiel ist Canesten Extra® Nagelset zu nennen: Die Salbe mit Harnstoff (40%) und Bifonazol (1%) wird einmal täglich dünn aufgetragen und mit einem Pflaster für 24 Stunden okklusiv abgedeckt. Nachdem die Zehen etwa zehn Minuten in warmem Wasser gebadet wurden, ist die infizierte Nagelsubstanz mit dem Spatel zu entfernen und die Salbe erneut auf den trockenen Nagel aufzutragen. Die Behandlung dauert etwa sieben bis 14 Tage. Darauf folgt eine ca. vierwöchige Therapie mit einer Bifonazol-Creme (z.B. Canesten® Extra Creme, 1x tgl.). Weitere Produkte sind z.B. Onychomal® Creme und Onyster® Nagelset, auf deren Anwendung ebenfalls eine geeignete antimykotische Therapie folgen muss.

Tab.2. Harnstoffzubereitungen zur atraumatischen Nagelentfernung (Beispiele)

Wirkstoff  Präparat Darreichungs-form Anwendungs-häufigkeit Anwendungs-dauer
Harnstoff 40% + Bifonazol 1% Canesten® Extra Nagelset Salbe, Pflaster, Spatel 1x tgl., dazwischen mit Pflaster okklusiv abdecken; erweichte Nagelsubstanz vor erneuter Anwendung abkratzen 7-14 Tage; im Anschluss 1xtgl. Bifonazol-Creme über ca. 4 Wochen

Harnstoff 20%

Onychomal®

Creme

alle 5-10 Tage, dazwischen mit Folie okklusiv abdecken; erweichte Nagelsubstanz vor erneuter Anwendung entfernen (lassen)

i.A. 16 Tage; im Anschluss antimykotische Therapie

Harnstoff 40%

Onyster® Nagelset

Salbe, Pflaster

1x tgl., dazwischen mit Pflaster okklusiv abdecken

1-3 Wochen; am Ende infizierte Nagelsubstanz entfernen lassen; im Anschluss antimykotische Therapie

Hygienetipps nicht vergessen!

Im Rahmen der Beratung gilt es, dem Kunden einige Hygienetipps für die Zeit während und nach überstandener Nagelpilzinfektion mit auf den Weg zu geben. Textilien, die mit den Füßen in Berührung kommen (z.B. Socken, Handtücher), sollten bei mind. 60°C gewaschen werden. Ist das nicht möglich, ist die Zugabe eines Hygienespülers (z.B. Canesten® Hygiene Wäschespüler) empfehlenswert. Einmalnagelfeilen für infizierte Nägel sollten nicht für gesunde Nägel benutzt werden. Auch die Nagelschere ist gründlich zu desinfizieren, bevor sie in Berührung mit gesunden Nägeln kommt. Grundsätzlich ist Barflußlaufen zu vermeiden, vor allem in Schwimmbädern, Hotelzimmern und Turnhallen. Zudem gilt es, auf eine schonende Nagelpflege zu achten. Um ein feuchtwarmes Fußklima und Mikroläsionen zu vermeiden, sollten Schuhe atmungsaktiv sein und nicht drücken. Außerdem ist die Anwendung eines Schuhdesinfektionssprays (z. B. Myfungar® Schuhspray, CalCifu® Dosierspray Schuhdesinfektion) sinnvoll.

Pilzinfektionen – kein Tabuthema!

Ob Fuß-, Nagel- oder Vaginalpilz: Pilzerkrankungen verschwinden nicht von alleine, sondern müssen behandelt werden. Häufig ist die Apotheke die erste Anlaufstelle. Eine fundierte Beratung zu Therapiemöglichkeiten und der richtigen Anwendung eines Präparates sind von großer Bedeutung. Gleiches gilt für Maßnahmen, um eine (erneute) Ansteckung zu vermeiden. Natürlich kann auch bei ärztlich behandelten Mykosen eine gute Apothekenberatung die Compliance deutlich verbessern. Diese und weitere Themen sind im Buch „Pilzinfektionen“ von Jutta Lehnen übersichtlich aufbereitet.

Jutta Lehnen

Pilzinfektionen
Beratungspraxis


2013
Deutscher Apotheker Verlag

169 Seiten, 21,80 Euro

ISBN 978-3-7692-5782-3



Annette Lüdecke (lue), Apothekerin, Autorin DAZ.online
teamschulung@deutscher-apotheker-verlag.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Täglich oder wöchentlich dem Nagelpilz den Garaus machen

Good Lack

Therapie von Fuß- und Nagelmykosen

Sommerzeit ist Pilzzeit

Prophylaxe und Therapie von Fuß- und Nagelmykosen

Zeigt her eure Füße!

Nagelpilz kann und muss behandelt werden

Gesunde Nägel muss man nicht verstecken