Mangelnde Hygiene ist schuld

Pilzinfektionen am Auge durch Kontaktlinsen

Würzburg / Jena - 11.08.2017, 16:30 Uhr

Weiche Kontaktlinsen sind ein Risikofaktor für eine  Pilzkeratitis. (Foto: Klaus Eppele/ Fotolia)

Weiche Kontaktlinsen sind ein Risikofaktor für eine  Pilzkeratitis. (Foto: Klaus Eppele/ Fotolia)


Weiche Kontaktlinsen sind einer Hauptrisikofaktoren für Pilzkeratitis, also Pilzinfektionen der Hornhaut. Im schlimmsten Fall können diese zum Verlust des Auges führen.  Der Hauptauslöser ist mangelnde Hygiene und auch zu langes Tragen kann zum Problem werden. Bei der Behandlung ist man auf Rezepturen aus der Apotheke angewiesen, da entsprechende antimykotische Ophthalmika nicht vermarket werden. 

Die Pilzkeratitis (mykotische Keratitis) ist ein verhältnismäßig seltenes, aber sehr ernst zu nehmendes ophthalmologisches Krankheitsbild mit potenziell visus-bedrohendem Verlauf. Experten für Pilzerkrankungen haben festgestellt, dass mangelnde Kontaktlinsen-Hygiene der Hauptauslöser für Pilzkrankheiten am Auge ist. „Der wichtigste Risikofaktor ist das Tragen weicher Kontaktlinsen”, sagt der Würzburger Professor Oliver Kurzai. Er hat an der Universität Würzburg den deutschlandweit einzigen Lehrstuhl für Medizinische Mikrobiologie und Mykologie inne. Träger von weichen Kontaktlinsen sollten immer sehr auf Sauberkeit und Hygiene achten.

Gemeinsam mit der Augenklinik des Uniklinikums Düsseldorf und dem Nationalen Referenzzentrum für Invasive Pilzinfektionen in Jena hat Kurzai im „Journal of Clinical Microbiology“ eine entsprechende Voruntersuchung veröffentlicht. Dafür wurden insgesamt 22 Fälle von Hornhaut-Infektionen durch Pilze analysiert: Bei 15 Patienten hatte ein Schimmelpilz der Spezies Aspergillus, zum Beispiel Aspergillus nidulans, die Infektion ausgelöst. Fast alle Patienten waren zudem Träger weicher Kontaktlinsen. In den anderen sieben Fällen hatten die Beschwerden bakterielle oder sonstige harmlosere Ursachen.

Bei harten Linsen ist das Risiko kleiner

Die Schimmelpilze entwickeln sich, wenn beispielsweise die Aufbewahrungsbehälter für Kontaktlinsen zu warm gelagert werden. Auch zu oft oder zu lange verwendete Spülflüssigkeit begünstigt die Entwicklung der Pilze. Gefährlich ist es außerdem, weiche Kontaktlinsen länger als vorgeschrieben zu tragen. Harte Kontaktlinsen hätten ein sehr viel niedrigeres Infektionsrisiko. Die exakte Ursache sei noch nicht bekannt, sagte Kurzai. „Weiche Kontaktlinsen sitzen enger und sind sehr viel sauerstoffundurchlässiger. Das könnten Gründe dafür sein."



Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.