Beratungs-Quickie

Fußpilz durch sommerlichen Badespaß

Stuttgart - 13.07.2017, 10:35 Uhr

Häufigste Infektionsquelle für Fußpilz: Schwimmbäder. (Foto: Julian Stratenschulte / dpa)

Häufigste Infektionsquelle für Fußpilz: Schwimmbäder. (Foto: Julian Stratenschulte / dpa)


Darf`s ein bisschen mehr sein?

Die Apothekerin rät dem Patienten – da er wiederholt an Fußpilzinfektionen leidet – einen Termin beim Internisten, unter anderem zur Abklärung diabetischer Stoffwechsellagen. Außerdem empfiehlt sie, für die Dauer der Therapie Strümpfe und Handtücher mit Hygienewäschespüler (zum Beispiel Canesten® Hygienewäschespüler) zu waschen, die Schuhe zu desinfizieren, um Reinfektionen möglichst auszuschließen. Der Hygienespüler wird – neben dem Waschpulver – in das Fach für Weichspüler dosiert. Desinfizierende Schuhsprays gibt es beispielsweise von Allpresan®. Rissige Haut an den Füßen kann Eintrittspforte für Erreger sein – eine sorgfältige Fußpflege gegen trockene Haut unterstützt die Prävention. Zur Pflege eignen sich unter anderem Eucerin® Urea Fußcreme, Linola® Fußmilch.

Patientenfreundliche Alternativen zu Clotrimazol bei Fußpilz

Auch wenn die Resistenzsituation für Clotrimazol günstig zu bewerten ist, gibt es hinsichtlich der Adhärenzfreundlichkeit für Patienten alternative Wirkstoffe. Bifonazol, unter anderem in Canesten® extra, muss als antimykotische Imidazol-Alternative nur einmal pro Tag über drei Wochen angewendet werden. Terbinafin-haltige Arzneimittel (zum Beispiel in Lamisil® und Generika) müssen Patienten nur einmal täglich für sieben Tage applizieren. Bei der filmbildenden Lösung in Lamisil® Once genügt eine einmalige Anwendung. Allerdings müssen Patienten für eine mykologische Sanierung besonders sorgfältig beim Auftragen der Lösung sein – und flächendeckend den Fuß, inklusive Zehenzwischenräume und Fußkanten, benetzen.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Wie Dermatophyten und Co. von Haut und Schleimhäuten vertrieben werden können

Ein Paradies für Pilze

Veränderungen an den Fußnägeln sind oft nicht nur ein kosmetisches Problem

Für einen glänzenden Auftritt

Prophylaxe und Therapie von Fuß- und Nagelmykosen

Zeigt her eure Füße!

Therapie von Fuß- und Nagelmykosen

Sommerzeit ist Pilzzeit

Ein Tabuthema, das viel Fingerspitzengefühl erfordert

Männer und ihre Pilze

Feucht und warm im Sommer

Warentest-Rat zur „Pilz“-Saison

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.