Aus alt mach neu

Thüringer Kammervorstand bestätigt

06.05.2015, 16:40 Uhr

Ronald Schreiber bleibt in Thüringen Kammerpräsident. (Foto: LAKT/DAZ)

Ronald Schreiber bleibt in Thüringen Kammerpräsident. (Foto: LAKT/DAZ)


Berlin – In Thüringen hat die Kammerversammlung heute im Rahmen der konstituierenden Sitzung ihren Vorstand im Amt bestätigt. Präsident der Kammer bleibt Ronald Schreiber. Als erster Vizepräsident wurde Dr. Lutz Gebert wiedergewählt, als zweiter Dr. Jörg Wittig. Beisitzer bleiben weiterhin Dr. Sylvia Fandrei, Sabine Kratky, Dr. Anke Ritter und Dr. Antje Mannetstätter. Darüber hinaus wurden die Ausschüsse sowie die Delegierten für den Deutschen Apothekertag gewählt.

Die Sitzung stand überwiegend im Zeichen der Wahlen. Ein weiteres wichtiges Thema war ARMIN. Einen aktuellen Überblick dazu gab Stefan Fink, Vorsitzender des Thüringer Apothekerverbands. Beide – Fink und Schreiber – sehen das Projekt auf einem guten Weg. „Die Wirkstoffverordnung als erste Stufe des Modell läuft“, erklärte Schreiber. Mit den Einschreibungszahlen sei man durchaus zufrieden – in Thüringen haben sich bislang rund 460 Apotheken eingeschrieben.

Nun werde aktiv die Planung für die Informationsveranstaltungen zum Medikationsmanagement, der nächsten Stufe, vorangetrieben, berichtet der alte und neue Kammerpräsident weiter. Zunächst soll es eine gemeinsame Auftaktveranstaltung mit den Ärzten geben, anschließend sind Schulungen nach dem Curriculum der Bundesapothekerkammer für die Apotheken vorgesehen. Beide Veranstaltungen sind Voraussetzung für die Teilnahme am Projekt.


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.