Foto: Hanspeter Roos – stock.adobe.com

Beratung

Ade Alkohol!

Der gute Vorsatz fürs neue Jahr, und wie man ihn – vielleicht – erreicht

Der Weg weg vom Alkohol ist steinig und mit Rückfällen gepflastert. Alljährlich nach Silvester versuchen viele, ihn erneut zu gehen. Das Idealziel heißt Abstinenz, die Startpunkte sind verschieden: riskanter Konsum, schädlicher Gebrauch oder Abhängigkeit. Wichtige Antreiber sind Problem- und Gesundheitsbewusstsein und die Motivation. Unterwegs braucht es soziale Unterstützung und mitunter klinische Behandlung. Am Ziel angekommen, können Arzneimittel helfen, die Lage zu stabilisieren. Neuerdings werden Behandlungsansätze zum „kontrollierten Trinken“ angeboten, etwa bei Scheitern der Abstinenz oder fehlender Motivation. | Von Ralf Schlenger

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.