Arzneimittel und Therapie

Homöopathika überzeugen nicht

Bei Kindern mit Atemwegsinfekten besteht kein Vorteil gegenüber Placebo

Atemwegsinfekte sind die häufigste Krankheitsursache bei Kindern unter fünf Jahren. Drei- bis sechsmal jährlich erkranken Kinder im Durchschnitt an einem solchen Infekt. Homöopathische Arzneimittel könnten bei Kindern eine nebenwirkungsarme Alternative zu konven­tionellen Arzneimitteln bieten – sofern sie denn auch wirksam sind. Eine umfassende Analyse existierender Studiendaten konnte jedoch keinen Nutzen von Homöopathika zur Behandlung von Atemwegsinfekten bei Kindern feststellen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.