Arzneimittel und Therapie

Weniger Pneumonien nach Einsatz von ACE-Hemmern

Husten durch ACE-Hemmer mit protektivem Effekt

Im Gegensatz zu Angiotensin-Rezeptorblockern haben Angiotensin-Converting Enzym Hemmer scheinbar einen protektiven Effekt im Hinblick auf das Risiko, an einer Lungenentzündung zu erkranken. Patienten mit vorangegangenem Schlaganfall und Asiaten profitierten ganz besonders von einer ACE-Hemmer-Therapie. Im Zusammenhang mit einer ACE-Hemmer-Therapie kam es auch zu weniger Todesfällen durch Pneumonie. Eine Metaanalyse, die soeben im British Medical Journal veröffentlicht wurde, kam zu diesen Ergebnissen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.