Pharmakoökonomie

13 Milliarden einsparen?

Neues Preisbildungsmodell für patentgeschützte Arzneimittel unter der Lupe

Patentgeschützte Arzneimittel sind für den größten Teil der Arzneimittelausgaben der Krankenkassen verantwortlich. Darum werden immer wieder Konzepte vorgeschlagen, um die Preise neuer Arzneimittel zu begrenzen – so kürzlich das Preismodell der International Association of Mutual Benefit Societies (AIM). Autoren der Techniker Krankenkasse und des Socium ... » mehr

Wirtschaft

 Knapp vier Jahre nach dem für die Vor-Ort-Apotheken so verhängnisvollen EuGH-Urteil zur Arzneimittelpreisbindung liegt ein Gutachten, erstellt vom ... » Weiterlesen

Das „Ökonomische Gutachten zum Apothekenmarkt“, das das Bundesgesundheitsministerium beim IGES-Institut in Auftrag gegeben hatte, wurde am 9. September ver... » Weiterlesen

Die Videotelefonie ermöglicht seit Jahren eine bequeme Kommunikation zwischen Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern. Auch in der medizinischen Versorgung... » Weiterlesen

Die Einsparungen für die GKV durch die neue Preisbildung bei der Cannabis-Versorgung gehen komplett zulasten der Apotheken. Doch Änderungen bei der Identitä... » Weiterlesen

tmb | In diesem Jahr legte die ABDA den Apothekenwirtschaftsbericht mit den Daten für das Vorjahr erst im ­Juni und damit später als sonst vor. Inhaltlich ... » Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe
NR. 38
Aktuelle Ausgabe
NR. 37