Pharmakoökonomie

13 Milliarden einsparen?

Neues Preisbildungsmodell für patentgeschützte Arzneimittel unter der Lupe

Patentgeschützte Arzneimittel sind für den größten Teil der Arzneimittelausgaben der Krankenkassen verantwortlich. Darum werden immer wieder Konzepte vorgeschlagen, um die Preise neuer Arzneimittel zu begrenzen – so kürzlich das Preismodell der International Association of Mutual Benefit Societies (AIM). Autoren der Techniker Krankenkasse und des Socium ... » mehr

Wirtschaft

Viele Patienten, vor allem Krebspatienten, sind auf eine individuelle Zubereitung ihrer Medikation angewiesen. Die Branche der Zytostatika-Hersteller ist unü... » Weiterlesen

Das Thema „angemessener Unternehmerlohn“ kann schnell die Emotionen hochkochen lassen: Wer hat einem Betriebsinhaber vorzuschreiben, was er verdienen „... » Weiterlesen

Das Honorargutachten im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums schlägt erhebliche Kürzungen der Apothekenhonorierung vor. Diese folgen aus dem verwendeten ... » Weiterlesen

Lange wurde dem rund 450.000 Euro teuren Honorargutachten der Agentur 2HM entgegengefiebert und pünktlich zu Weihnachten schließlich ein echtes Highlight fü... » Weiterlesen

Seit Oktober 2015 veröffentlicht das Paul-Ehrlich-Institut auf seiner Homepage Meldungen über Liefer­engpässe bei Human-Impfstoffen. Eine retro­spektive ... » Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe
NR. 38
Aktuelle Ausgabe
NR. 37