Eine Kolumne von #DerApotheker

Wir haben eine Vorbildfunktion

04.08.2021, 17:45 Uhr

Wir Apotheker:innen sollten beim Masketragen Vorbilder sein, findet #DerApotheker. (Foto: Giulio_Fornasar / AdobeStock)

Wir Apotheker:innen sollten beim Masketragen Vorbilder sein, findet #DerApotheker. (Foto: Giulio_Fornasar / AdobeStock)


Im Rahmen der Coronapandemie sind Masken das unfreiwillige „Lieblingsthema“ unseres Kolumnisten #DerApotheker geworden. In der neusten Folge seiner Kolumne macht er seinem Ärger über Kolleg:innen, die ihre Masken nicht richtig tragen, Luft. Er schreibt ihnen nämlich eine Vorbildfunktion zu.

Nach wie vor bitte ich jede Kundin und jeden Kunden, ihre oder seine Maske korrekt zu tragen, falls die Maske mal wieder unter der Nase oder am Kinn hängt. Seit so vielen Monaten sage ich nichts anderes häufiger als „Bitte, ziehen Sie Ihre Maske über die Nase!“ in allen möglichen Variationen. Warum sollte man auch erwarten können, dass die Menschen das nach all der Zeit endlich mal gelernt haben?

Seit Kurzem muss ich die Kund:innen sogar vermehrt darauf hinweisen, überhaupt eine Maske zu tragen. Immer wieder steht jemand ohne Maske in der Apotheke. Neben der Standard-Antwort „Ich will ja eine kaufen!“ kommt nun immer häufiger die Antwort „Ich bin doch geimpft.“

Ja, schön. Herzlichen Glückwunsch. Nur können Geimpfte sich sowohl selbst infizieren als auch andere infizieren. Ja, das Risiko dafür ist wesentlich niedriger, keine Frage. Aber was, wenn einer von denen trotzdem infektiöses Aerosol in der Apotheke verteilt?

#DerApotheker auf DAZ.online

#DerApotheker teilt via Twitter, Instagram, Facebook und Publikum mit zehntausenden Followern Geschichten aus der Apotheke, nützliche Infos über Arzneimittel und klärt zur Pseudomedizin auf. Darüber hinaus ist er Autor des Buchs „Die Wahrheit über unsere Medikamente“, das im April 2021 veröffentlicht wurde. Seit kurzem macht er auch mit einer regelmäßigen Kolumne auf DAZ.online auf sich aufmerksam. 

Gerade dann wenn sich Kinder in der Apotheke aufhalten, die zu klein sind, um Masken zu tragen und die nicht durch eine Impfung geschützt werden können, halte ich es für noch weniger akzeptabel als ohnehin schon, wenn erwachsene Menschen ihre Masken nicht korrekt tragen.

Umso mehr ärgert es mich aber, wenn diejenigen, die ihre Masken nicht oder nicht korrekt tragen, Kolleginnen oder Kollegen sind. Immer wieder wird mir auf Twitter oder Instagram erzählt, dass manche von uns ihre Masken unter der Nase oder am Kinn tragen würden.

Aus Sachsen wurde sogar berichtet, dass dort in einigen Apotheken gar keine Masken mehr getragen werden. Was man muss und was man sollte, sind, gerade in der Pandemie, zwei komplett verschiedene Dinge.

Eine Twitter-Nutzerin aus Sachsen berichtete, wie sie dort eine Maske tragend in die Apotheke ging und sie dort von einer Apothekerin dazu aufgefordert wurde, diese abzusetzen. Als sie das vernünftigerweise ablehnte, rollte die Apothekerin mit den Augen und verspottete ihre Kundin.



#DerApotheker
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Eine Kolumne von #DerApotheker

Corona in der Apotheke

Eine Kolumne von #DerApotheker

Danke Spahn!

Eine Kolumne von #DerApotheker

Lasst uns das Beste aus der Situation machen

Eine Kolumne von #DerApotheker

Gierige Apotheker?

Expertenkreis Aerosole legt Stellungnahme vor

Nur kombinierte Maßnahmen schützen wirkungsvoll vor dem Coronavirus

Nächster Ansturm auf die Apotheken

Bayern setzt auf FFP2-Masken und Impfpflicht

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

7 Kommentare

Grenzwertig

von Andreas Kolb am 07.08.2021 um 10:30 Uhr

Schweden? Christopher Street Day 2021 Berlin?

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Maske usw

von Dr.Diefenbach am 05.08.2021 um 11:55 Uhr

Mal ganz klar:Maske ist Pflicht! Wer das ignoriert,schadet dem Entkommen der Pandemie auch im kleinsten.Diese dümmlichen!!!!
Querdenker,Ignoranten,Pandemieleugner:sie alle sollten mal "ne Schicht machen",wie neulich verlautbart-hat man übrigens von Liefers und Kon-
Sorten eigentlich eine weitere Äusserung gehört?Es gibt nur ein Mittel(Impfzwang ist unangebracht):Bei Erkrankung derer,die unmaskiert
und auch sonst Alles besser wissend durch die Lande ziehen:SELBSTzahler in entsprechendem Maß bei "Besuch"von Intensivstationen.Oder haben die Ignoranten wirklich nie die Menschen reden hören die dem Tode entkommen sind?Die schwere Folgeschäden erleiden?
Davon abgesehen schaden die Ablehner der gesamten Volkswirtschaft, weil sie mit "dafür" sorgen, dass weitere Lockdowne eintreten können.
Ich halte es mit Herrn Precht:Der Bürger hat RECHTE,aber eben auch PFLICHTEN.Gerade Letzteres ist in unseren Egoismuszeiten weitgehend
abhanden gekommen, darüber täuscht auch die aktuelle Hilfsbereitschaft im Lande nicht hinweg-
Insofern halte ich es mit Herrn Müllers Satz im Kommentar!

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Maske usw

von Katrin am 07.08.2021 um 15:06 Uhr

Nein, in Sachsen ist sie leider keine Pflicht mehr beim Einkaufen.

Grenzwertig

von Thunder am 04.08.2021 um 20:20 Uhr

Was soll diese tendenziöse Berichterstattung? Was spielt es für eine Rolle in welchem Bundesland Kollegen hier coronakritische Handlungsweisen unterstellt werden? Etwa weil Sachsen ja angeblich so „braun“ ist?!? Es gibt viele Landkreise in Sachsen welche glücklicherweise eine Inzidenz deutlich unter 10 aufweisen und aus diesem (und keinem anderen!) Grund aktuell keine Maskenpflicht im Einzelhandel besteht. Wer die Maske trotzdem tragen möchte - bitte! Aber das Sie versuchen hier mit solch billiger Polemik Stimmung zu machen lässt auf mangelnde Unabhängigkeit in der Berichterstattung schließen.

» Auf diesen Kommentar antworten | 3 Antworten

AW: Grenzwertig

von lightning am 04.08.2021 um 20:57 Uhr

Hätte er beim betroffenen Bundesland Ihrer Meinung lügen sollen um auf keinen Fall Sachsen zu nennen?
Welches Bundesland auch immer, ist doch im Artikel gar nicht von Belang. Es geht um Apotheker*innen, die nun mal überwiegend kranke (auch schwerstkranke) Menschen als Kunden haben, aber keine Maske oder sie nicht korrekt tragen. Warum? Aus purer Faulheit und Egoismus. Dafür hat nicht nur #derApotheker kein Verständniss.

AW: Grenzwertig

von Redaktion DAZ.online am 04.08.2021 um 21:26 Uhr

Kleiner Hinweis der Redaktion: Dieser Beitrag ist ein Meinungsbeitrag, keine unabhängige Berichterstattung, er gibt die Meinung des Kolumnisten wieder. Und wie der zweite Kommentator ganz richtig feststellt: es geht dem Autor ums Prinzip.

AW: Grenzwertig

von Karl Friedrich Müller am 05.08.2021 um 10:46 Uhr

Maske ist nach wie vor Pflicht-für alle.

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.