Gesundheitspolitik

Mehr Chancen: der Weg zum PharmaMBA

Kompetenz durch betriebswirtschaftliche Kenntnisse

STUTTGART (diz). Wer heute erfolgreich eine Apotheke führen will, muss gute pharmazeutische Kenntnisse aufweisen. Aber, er wird mehr denn je auch fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen mitbringen müssen. Um sich solche Kenntnisse anzueignen, hat die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg (LAK) zusammen mit der ESB Business School Reutlingen einen Management-Studiengang entwickelt, der mit dem Erwerb des akademischen Grads Master of Business Administration (MBA) abschließt.

Ziel des Programms, das eigens für Apothekerinnen und Apotheker entwickelt wurde, ist die systematische Steigerung der betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Der Studiengang richtet sich an Apothekeninhaberinnen und -inhaber, Filialapothekenleiterinnen und -leiter, Leitende Apothekerinnen und Apotheker, zukunftsorientierte Nachwuchskräfte sowie Apothekerinnen und Apotheker im Krankenhaus und in der Industrie.

Gelehrt werden z. B. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (Finanzierung), Strategisches Management, Personalführung, Dienstleistungsmanagement, Recht, Marketing/Vertrieb, eHealth, Wissensmanagements und vieles mehr. Der Studiengang wird berufsbegleitend absolviert. Während der insgesamt vier Semester (drei Semester und ein Thesissemester) sind allerdings 40 Präsenztage in den Räumen der LAK Baden-Württemberg zu besuchen. Als Thesis ist eine etwa 80-seitige Arbeit über ein praxisnahes Thema anzufertigen. Mit dem Abschluss des Studiengangs wird nach erfolgreich abgelegter Prüfung der "Master of Business Administration (MBA) in Management für Apothekerinnen und Apotheker" erworben.

Anmeldung bis Ende Juni, Start im September

Der erste Studiengang beginnt im September 2013, die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Die Anmeldung für den ersten Kurs ist bis zum 30. Juni 2013 möglich. Die Kursgebühr für den gesamten Studiengang beträgt 13.900,- Euro plus eine einmalige Prüfungsgebühr von 950,- Euro. Die Gebühr wird in monatlichen Raten erhoben.

Weitere Infos dazu finden sich im Internet unter www.pharmamba.de



AZ 2013, Nr. 15, S. 3

Das könnte Sie auch interessieren

Serie Aufbaustudiengänge Pharmazie

Apothekers Wahl  – ohne Qual!

LAK Baden-Württemberg und ESB Business School Reutlingen starten Masterprogramm für Apotheker

Auf dem Weg zum PharmaMBA

Masterstudiengang Consumer Health Care

Weiterbildung für den Karrieresprung

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.