Machtwechsel bei Celesio

McKesson übernimmt: Helmes muss gehen

Berlin - 22.05.2014, 14:02 Uhr


US-Konzern McKesson übernimmt nun endgültig die Macht beim Stuttgarter Pharmahändler Celesio: Ab Mitte Juli führt McKesson-Manager Marc Owen als neuer Vorstandsvorsitzender das Unternehmen. Marion Helmes, derzeitige Sprecherin des Vorstands und Finanzvorstand, muss gehen. Helmes hatte die Übernahme Celesio durch McKesson offiziell immer unterstützt.

Ab Mitte Juli wird Helmes Celesio noch kurzfristig beratend zur Verfügung stehen, um den Übergang auf das neue Führungsteam zu begleiten. Diese Vereinbarung wurde in bestem beiderseitigem Einvernehmen getroffen, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens zum Beschluss des Aufsichtsrates. Helmes-Nachfolger Marc Owen ist derzeit President von McKesson Specialty Health. Erst im Januar hatte McKesson die Aktienmehrheit an Celesio übernommen. Damals betonte Helmes, der deutsche Vorstand habe die „volle Rückendeckung“ des neuen Mutterkonzerns.

Der Aufsichtsrat hat zudem Alain Vachon, derzeit Senior Vice President und Chief Financial Officer von McKesson U.S. Pharmaceutical, mit Wirkung zum 16. Juli 2014 zum neuen Finanzvorstand von Celesio ernannt. Martin Fisher, Chief Operating Officer von Celesio, hat sein Amt zum 22. Mai 2014 niedergelegt. Marion Helmes wird die Aufgaben des COO von Celesio zusätzlich bis einschließlich 15. Juli 2014 übernehmen.

„Ich freue mich sehr über die Berufung von Marc Owen zum Vorstandsvorsitzenden”, sagte John H. Hammergren, Vorsitzender des Celesio-Aufsichtsrats. „Marc gehört zu den begabtesten Führungspersönlichkeiten und Strategen in der Gesundheitsbranche“. Mit seiner umfangreichen Erfahrung in allen Bereichen des Gesundheitswesens und seinen fundierten Kenntnissen des europäischen Markts sei er „hervorragend geeignet, Celesio zu führen – gerade jetzt, wenn das Unternehmen ein Teil von McKesson wird und das nächste, aufregende Kapitel seiner Geschichte aufschlägt.“

Der scheidenden Marion Helmes dankte Hammergren für die Führung des Unternehmens in den vergangenen neun Monaten. Sie habe entscheidende Weichen für den erfolgreichen Erwerb von Celesio durch McKesson gestellt. Helmes betonte ihrerseits, stolz darauf zu sein, den Zusammenschluss der beiden Unternehmen mit auf den Weg gebracht zu haben.

Helmes war im Januar 2012 als Finanzvorstand zu Celesio gekommen. Mitte 2013 wurde Helmes Vorstandsvorsitzende des Stuttgarter Pharmahändler, nachdem der damalige Mehrheitsaktionär Markus Pinger als Celesio-Chef abgesetzt hatte.


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

Celesio: Marc Owen neuer Vorstandsvorsitzender

McKesson übernimmt

Celesio-Nachfolgeunternehmen 

McKesson Europe hat einen neuen Chef

EU-Apothekennetzwerk wird ausgebaut

Celesio: Strategie bleibt

Zusammenschluss mit McKesson

Celesio-Vorstand verteidigt finalen Schritt

US-Unternehmen zahlt 23 Euro pro Aktie – Gehe und Lloyds bleiben als Marken erhalten

McKesson schluckt Celesio