ABDA-Wahlen

Hubmann kandidiert für geschäftsführenden DAV-Vorstand

Berlin - 13.10.2012, 11:16 Uhr


Für die ABDA-Wahlen im November/Dezember bringen sich die Kandidaten in Stellung. Wie DAZ.online erfuhr, wird Dr. Hans-Peter Hubmann, Vorsitzender des Bayerischen Apothekerverbands, für den geschäftsführenden Vorstand des Deutschen Apothekerverbands (DAV) kandidieren.

Wie Hubmann auf Nachfrage erklärte, dränge er nicht in dieses Amt. Gerade ein Amt im Deutschen Apothekerverband lasse nicht unbedingt große Dankbarkeit erwarten. Gleichwohl sei er bereit, Verantwortung zu übernehmen. Er wolle sich jedoch gerne den Anforderungen und Aufgaben stellen und seinen Sachverstand einbringen.

Auch Dr. Peter Froese, Vorsitzender des Apothekerverbandes Schleswig-Holstein, soll bereits signalisiert haben, dass er für den geschäftsführenden DAV-Vorstand zur Verfügung steht, ebenso wie Stefan Fink, Vorsitzender des Thüringer Apothekerverbandes.

In der Tat, neue Mitglieder für den geschäftsführenden Vorstand müssen gesucht werden. Denn wie zu erfahren war, werden einige der derzeitigen Mitglieder nicht mehr antreten. Dazu gehören dem Vernehmen nach Monika Koch, Sächsischer Apothekerverband, und Peter Homann, Hessischer Apothekerverband.
Rainer Bienfait, Berliner Apothekerverein, wird dagegen auch für den nächsten Vorstand zur Verfügung stehen.
Unstrittig dürfte sein, dass Fritz Becker erneut für eine weitere Amtsperiode als DAV-Vorsitzender zur Verfügung steht. Am 27. November wird man die Ergebnisse kennen.

Bei den Kandidaten für das Amt des BAK-Präsidenten (Wahl am 15. November) gibt es dagegen noch Fragezeichen. Die jetzige Präsidentin, Erika Fink, wird nicht mehr kandidieren. Auch Magdalene Linz, Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen, die bereits schon einmal BAK-Präsidentin war, werde nicht noch mal zur Verfügung stehen.
Ebenso soll Lutz Engelen, Präsident der Apothekerkammer Nordrhein, der bereits als Kandidat im Gespräch war, abgewunken haben.
Wie aus informierten Kreisen zu hören ist, werden als potenzielle Kandidaten u. a. Gabriele Overwiening (Apothekerkammer Westfalen-Lippe), Dr. Andreas-Georg Kiefer (Apothekerkammer Rheinland-Pfalz) und Thomas Benkert (Bayerische Landesapothekerkammer) gehandelt.

Klar dürfte dagegen sein, wer neuer ABDA-Präsident werden wird: Friedemann Schmidt, Präsident der Sächsischen Landesapothekerkammer und bisheriger ABDA-Vize, hat bereits erklärt, für dieses Amt zur Verfügung zu stehen. Ein Mitbewerber ist derzeit nicht in Sicht. Für das Amt des Vizepräsidenten soll Thomas Preis vom Apothekerverband Nordrhein im Gespräch sein. Die Wahl wird am Nikolaustag stattfinden.


Peter Ditzel


Das könnte Sie auch interessieren

Neuwahlen bei den Berufsorganisationen

Dittrich bewirbt sich um DAV-Vorsitz

Ein Wegweiser durch die ABDA-Gremien

Wer wählt wen?

Welche personellen Veränderungen bei ABDA, BAK und DAV anstehen

Wahlen (fast) ohne Auswahl

Bundesapothekerkammer

Kiefer bleibt, Overwiening geht

Deutscher Apotheker Verband bekommt neuen Vorstandsvorsitzenden

Becker kandidiert nicht mehr als DAV-Chef