NRW-Kabinett steht

Steffens weiterhin Gesundheitsministerin

Düsseldorf - 21.06.2012, 12:02 Uhr


Die neue alte Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens setzt auch in ihrer zweiten Amtszeit auf Barbara Steffens (Grüne) als Gesundheitsministerin. Die Ressortchefs erhielten am Donnerstagmorgen in der Düsseldorfer Staatskanzlei von Hannelore Kraft (SPD) ihre Ernennungsurkunden. Am Mittag wird das Kabinett im Landtag vorgestellt und vereidigt.

Mit den Neuwahlen im Mai wurde die rot-grüne Regierung in NRW bestätigt und kann nun mit einer soliden Mehrheit weiter arbeiten. Dem Kabinett gehören zwölf Minister an. Auf zehn Posten gab es keine personelle Veränderung. Das Ressort für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr wird künftig hingegen der bisherige SPD-Generalsekretär Michael Groschek übernehmen und Garrelt Duin (SPD) das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand, Handwerk und Energie.

Die in Düsseldorf geborene Biologisch-technische Assistentin Steffens ist seit Juni 2000 Abgeordnete des NRW-Landtags. Im Juli 2010 wurde sie von Kraft zur Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter ernannt. Mit ihrer Arbeit war Kraft offenbar zufrieden – auch in der neuen Amtszeit kann sich Steffens nun unter anderem in der Gesundheitspolitik einsetzen.

Lesen Sie, was die Grünen vor der NRW-Wahl versprochen haben:

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen: Grüne: Beratung statt Sonderangebote


Juliane Ziegler


Das könnte Sie auch interessieren

Vor der Landtagswahl: Die Apotheken- und gesundheitspolitischen Positionen

Was wollen die Parteien in NRW?

FDP und Grüne wollen liberalisieren

Wen sollten Apotheker in Nordrhein-Westfalen wählen?

15 Jahre Kommunale Gesundheitskonferenzen in Nordrhein-Westfalen

„Was läuft bei dir?“

9. Zukunftskongress des Apothekerverbands Nordrhein

Rx-Versandverbot ist alternativlos