Prisma

Jasminduft wirkt wie Schlaftabletten

Statt Schlaftablette oder Stimmungsaufheller könnte auch eine Nase Jasminduft helfen: Deutsche Forscher haben entdeckt, dass die Duftstoffe Vertacetal-coeur und die chemische Variante PI24513 im Gehirn an denselben Rezeptor binden und genauso stark wirken wie Benzodiazepine, Barbiturate und das Narkotikum Propofol.

Benzodiazepine, Barbiturate und Narkosemittel wie Propofol wirken über spezifische Haftstellen an Rezeptoren, die an Synapsen im Gehirn liegen und die Wirkung des hemmenden körpereigenen Botenstoffs Gamma-Aminobuttersäure verstärken. Um selbst wie GABA zu wirken, müssten die Medikamente sehr hoch dosiert werden, aber schon geringere Dosierungen genügen, um die GABA-Wirkung um das Zwei- bis Dreifache zu steigern.

In einer großen Screeningstudie wurden nun mehrere hundert Duftstoffe hinsichtlich ihrer Wirkung auf GABA-Rezeptoren von Mensch und Maus getestet. Die beiden Jasmin-Duftstoffe Vertacetal-coeur und die chemische Variante PI24513 wirkten am stärksten: Sie konnten die GABA-Wirkung um mehr als das Fünffache steigern und wirken somit ähnlich stark wie die bekannten Medikamente. Die "Gegenprobe" mit genetisch veränderten GABA-Rezeptoren in transgenen Mäusen, die auf Propofol nicht mehr reagierten, bestätigte, dass der Wirkmechanismus derselbe ist: Auch auf die Duftstoffe reagierte der veränderte Rezeptor nicht mehr. Verhaltenstests mit Mäusen bestätigten die Befunde aus den Zellversuchen. In einem Plexiglaskäfig, dessen Luft eine hohe Konzentration des Dufts enthielt, stellten die Mäuse jede Aktivität ein und saßen ruhig in der Ecke. Elektrophysiologische Messungen an Neuronen aus für den Schlaf/Wach-Rhythmus verantwortlichen Hirnbereichen zeigten, dass die GABA-Wirkung auf die "schlafaktiven" Nervenzellen durch die Duftstoffe potenziert wurde. Durch die Veränderung der chemischen Struktur der Duftmoleküle wollen die Forscher versuchen, noch stärkere Wirkung zu erzielen. hel

Quelle: Sergeeva, O. A., et al.: J. Biol. Chem., Online-Vorabpublikation, DOI:10.1074/jbc.M110.103309

Das könnte Sie auch interessieren

GABA-Rezeptoragonisten

Jasminduft als Sedativum

Benzodiazepine, Z-Substanzen und das zentrale Nervensystem

Ein Angriffspunkt, viele Wirkungen

Hypnotika, Sedativa, Minor-Tranquilizer und Anxiolytika

Medikamentöse Therapie

Hersteller und BfArM (Teil 1 von 2)

Wird Propofol wirklich knapp?

Eine schwer zu klassifizierende Wirkstoffgruppe

Antikonvulsiva

Angespannte Lage trotz kontingentierter Lieferung

Wie knapp ist Propofol wirklich?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.