Seelenhygiene

Live-Yoga-Session mit PTAheute

Stuttgart - 02.11.2020, 17:15 Uhr

Lust auf Yoga? PTAheute lädt ein zu Entspannung und Mobilisation via Zoom. (p / Bild: PTAheute)

Lust auf Yoga? PTAheute lädt ein zu Entspannung und Mobilisation via Zoom. (p / Bild: PTAheute)


Die Corona-Pandemie zehrt an unseren Kräften und an unseren Seelen. Auch in den Apotheken wird dem Personal gerade viel abverlangt. Therapeuten empfehlen, mindestens einmal täglich etwas für die eigene Seelenhygiene zu tun. Das kann zum Beispiel Yoga sein. Doch Fitness- und Yogastudios sind geschlossen – da hilft ein neues Angebot von PTAheute: Ab dem heutigen Montag gibt es Live-Yoga-Sessions! Um 19 Uhr können Sie online mitmachen.

Ab sofort bietet PTAheute an jedem ersten Montag im Monat eine Live-Yoga-Session mit Yoga-Coach Mira Fischer. Einfach abschalten und mit Entspannung und Mobilisation etwas für den eigenen Körper tun. Mira zeigt den Teilnehmern, welche Übungen sich jederzeit auch im Backoffice oder HV in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Der Livestream wird jeweils um 19 Uhr über die Plattform Zoom stattfinden und ist sowohl für blutige Yoga-Anfänger als auch fortgeschrittene Yogis geeignet. Wer nicht am Livestream teilnehmen kann, dem stehen wenige Tage später jeweils Aufzeichnungen der Session zur Verfügung.

So können Sie teilnehmen

Die Teilnahme am PTAheute-Yoga ist kostenlos. Um sich einzuwählen, verwenden Sie bitte den folgenden Link:

PTAheute-Yoga

Sollte der Link nicht funktionieren:
Meeting-ID: 822 5859 8208 
Kenncode: 121043

Die erste Live-Session findet am 2. November 2020 um 19:00 Uhr statt. Sie brauchen eine bequeme Unterlage (idealerweise eine Matte) und bequeme Kleidung. Bitte schalten Sie zur Teilnahme Ihre Mikros und Kameras aus.

Yoga ist gesund – wissenschaftlich bewiesen?

Die positiven gesundheitlichen Wirkungen des Yoga werden seit einiger Zeit auch wissenschaftlich untersucht. Einige Studienergebnisse deuten darauf hin, dass es mit Yoga sehr gut gelingen kann, Höhen und Tiefen des Gefühlslebens auszugleichen – quasi ein nicht-pharmazeutischer Stimmungsaufheller.

So zeigte eine Pilotstudie zu Yoga und der GABA-Konzentration im Gehirn mit Magnetresonanzspektroskopie der Boston University School of Medicine, dass Yoga-Stunden den Spiegel des beruhigenden Botenstoffs Gamma-Aminobuttersäure im Gehirn anheben können. Depressive und an Angst erkrankte Menschen weisen meist deutlich weniger GABA auf als gesunde.

 

Was ist GABA?

GABA ist ein beruhigender Neurotransmitter im zentralen Nervensystem. GABA steht für Gamma-Aminobuttersäure, wird jedoch meist als γ-Aminobuttersäure bezeichnet.
GABA werden beruhigende und schlaffördernde Eigenschaften zugeschrieben. Als möglicher Wirkungsmechanismus wird ein Einfluss auf das parasympathische beziehungsweise enterale Nervensystem im Darm diskutiert. Hier soll GABA dafür sorgen, dass die Reize, die im Nervensystem ankommen, verlangsamt bzw. gar nicht weitertransportiert werden. Im Grunde hemmt GABA genau die Signale, welche durch Stress-Reaktionen ausgelöst werden und zu den motorischen Zentren des Gehirns gelangen wollen.


Cornelia Neth, Autorin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Direkt-Nachfrage durch Anzeigen in rtv und BILD

NEUEINFÜHRUNG: LIORAN DIE PASSIONSBLUME – WERBUNG ab sofort

Spannende Vorträge vom 24. bis 26. September

Die Interpharm geht online

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

TOP 3: OTC-Neueinführung des Jahres 2013

Ausgezeichnet: Lioran® die Passionsblume

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.