Heidelberg

Aufmerksamkeit für Apotheken mit dem Oberbürgermeister vor Ort

Düsseldorf - 22.07.2019, 09:00 Uhr

Die in der Heidelberger Linden Apotheke angestellte Apothekerin Silke Laubscher, die auch Vize-Präsidentin der LAK Baden-Württemberg ist, will mit dem Oberbürgermeister der Stadt ins Gespräch kommen - auf eine besondere Art und Weise. (Foto: Linden Apotheke)

Die in der Heidelberger Linden Apotheke angestellte Apothekerin Silke Laubscher, die auch Vize-Präsidentin der LAK Baden-Württemberg ist, will mit dem Oberbürgermeister der Stadt ins Gespräch kommen - auf eine besondere Art und Weise. (Foto: Linden Apotheke)


Portal holdenoberbuergermeister.de weltweit einmalig

Die Aktion #holdenoberbürgermeister ist ein bislang sogar weltweit noch einmaliges pro-bono-Projekt. Christian Behrendt von der Berlin-School of Creative Leadership hat es für die Stadt Heidelberg entwickelt. Es soll den Bürgern ermöglichen, eigene Themen und Projekte ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen – und aktiv den Terminkalender des OBs zu beeinflussen.

Der auf der Kippe stehende Reitverein oder auch ein Kindergarten bekamen so bereits Besuch vom Stadtoberhaupt. Die Abstimmung zum Besuch in der Apotheke, die seit vergangener Woche läuft, hat recht gute Chancen, zum nächsten Termin im Kalender von Würzner zu werden.

Laubscher auch in Kontakt mit MdBs

Apothekerin Silke Laubscher (Foto: privat)

„Wenn es irgendwo ähnliche Möglichkeiten gibt, kann ich anderen Apothekern nur raten, auch mal mitzumachen und auf die Wichtigkeit der Apotheken hinzuweisen“, sagt Laubscher. Sie lade auch öfter etwa Bundestagsabgeordnete ein, sich in der Apotheke ein Bild zu machen. „Dabei zeigen wir immer, wie modern eine Apotheke heutzutage ist und was Apotheker vor Ort alles leisten können und müssen“, sagt sie. Der OB jedenfalls habe bereits signalisiert, dass er dem Ortstermin gegenüber ganz aufgeschlossen sei. Nun hofft Laubscher auf viel Aufmerksamkeit, um den Menschen die Bedeutung von Apotheken vor Ort zu vermitteln.



Volker Budinger, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

LAK-BW-Vizepräsidentin Silke Laubscher

„Apothekenangestellte nicht vergessen“

Baden-Württemberg

Hanke will's nochmal wissen

LAK Baden-Württemberg intensiviert Pseudo-Customer-Besuche

2019: Beratungschecks in allen Apotheken

Auftaktveranstaltung zum Projekt „MeinPlan Stuttgart“

Patienten führen Medikationsplan selbst

Landesapothekerkammer Baden-Württemberg: Vertreterversammlung konstituiert sich

Neuer Vorstand, alter Präsident

Landesapothekerkammer Baden-Württemberg setzt auf Beständigkeit

Hanke bleibt Präsident im Südwesten

Baden-Württemberg: Laborkittel für Pharmaziestudierende an allen drei Hochschulstätten

Zweite „White Coat Ceremony“

Pseudo-Customer in Baden-Württemberg

 „Jeder Patient hat Anspruch auf eine gute Beratung“

Parlamentarischer Abend der baden-württembergischen Apotheker in Berlin

„Wir wollen pharmazeutisch beraten“

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.