Schiedsverhandlungen zur Hilfstaxe

Neue Zyto-Preise sollen im Januar stehen

Berlin - 15.12.2017, 16:35 Uhr

Wie viel Rabatt ist möglich? Die Kassen wollen bei Zyto-Zubereitungen weiterhin viel einsparen. (Foto: Hermdorff / stock.adobe.com)

Wie viel Rabatt ist möglich? Die Kassen wollen bei Zyto-Zubereitungen weiterhin viel einsparen. (Foto: Hermdorff / stock.adobe.com)


AOK BaWü hält sich zurück

Zuletzt hatten die Kassen in Baden-Württemberg ein solches Open-House-Verfahren gestartet. Wie schon in Hessen hat sich aber auch im Ländle die AOK nicht daran beteiligt. Die AOK Baden-Württemberg erklärte gegenüber DAZ.online, für sie sei dieses Verfahren mit Blick auf die ungewisse Perspektive der Hilfstaxe „nicht gangbar“: „Zu unklar wäre die Gewährleistung eines wirtschaftlichen Bezugs der rabattierten Arzneimittel durch die Apotheker im Fall einer deutlichen Preisabsenkung in der Hilfstaxe“.

„Einheitlich und gemeinsam” – geht das ohne AOK?

Ob die Verträge ohne die AOKs im Boot überhaupt wirksam abgeschlossen werden können, steht auf einem anderen Blatt. Die Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht Dr. Constanze Püschel von der Berliner Kanzlei Dierks+Bohle verweist auf den Wortlaut der Rechtsgrundlage der Verträge: Nach § 130a Abs. 8a Satz 1 SGB V können die Landesverbände der Krankenkassen und die Ersatzkassen „nur einheitlich und gemeinsam“ diese Rabattvereinbarungen schließen.

„Bei dieser Lesart sind Rabattvereinbarungen, bei denen eine Krankenkasse in der jeweiligen Region – wie etwa die AOK Baden-Württemberg in der KV Region Baden-Württemberg – fehlt, nicht zulässig.“ Durch wen ein nicht einheitlich und gemeinsam vereinbarter Rabattvertrag angegriffen werden könnte, ist allerdings unklar. Püschel ist aber überzeugt, dass die Schiedsstelle es angesichts der uneinheitlichen Situation bei den Rabattverträgen nicht leicht hat.



Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Ein schwieriges Unterfangen: Zyto-Rabattverträge und Hilfstaxen-Verhandlungen

Noch kein Beschluss zur Hilfstaxe

Schiedsstelle: Entscheidung zur Hilfstaxe Anfang Januar

Neue Zyto-Preise ab Januar

Drittes kassenübergreifendes Open-House-Verfahren gestartet

AOK Nordost schreibt Zytos aus

Drittes Open-House-Verfahren

Neue Zyto-Auschreibung für den Nordosten

Ab 1. Januar 2018 gibt es Open-House-Rabattverträge

Zyto-Rabatt für Hessen

Open-House-Verträge mit Herstellern sollen jetzt für Einsparungen sorgen

Die neuen Zyto-Verträge kommen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.