APOkix-Umfrage

Geschäftslage weiter im Aufwärtstrend

Köln/Berlin - 27.02.2013, 11:01 Uhr


Trotz aller Schwierigkeiten bewerten Apothekeninhaber die wirtschaftliche Situation der eigenen Apotheke weiterhin eher positiv: In der Februar-Umfrage des Apotheken-Konjunkturindex APOkix kletterte der Indexwert weiter nach oben. Ein Drittel geht aber weiter davon aus, dass sich die wirtschaftliche Lage verschlechtern wird.

Insgesamt ist der Anteil der negativen Geschäftslagen-Bewertungen seit einigen Monaten rückläufig: Während im September 2012 noch rund 69 Prozent ihre wirtschaftliche Situation eher oder sehr negativ bewerteten, taten dies im Februar 2013 nur noch rund 37 Prozent. Etwa 63 Prozent der Befragten beurteilen ihre Geschäftslage danach inzwischen als neutral bis sehr positiv.

Ein Blick auf den Geschäftserwartungsindexwert zeigt jedoch, dass etwa ein Drittel der befragten Apothekeninhaber (rund 32%) weiterhin davon ausgeht, dass sich die wirtschaftliche Lage der eigenen Apotheke zukünftig verschlechtern wird. Knapp jeder fünfte Apothekeninhaber rechnet wiederum mit einer stabilen (rund 48%), leichten (rund 19%) oder starken (rund 1%) Verbesserung der Geschäftslage in den nächsten sechs Monaten.

Der Apotheken-Konjunkturindex APOkix ermittelt monatlich die wirtschaftliche Stimmung der deutschen Apothekerinnen und Apotheker. Teilnehmen können Leiterinnen und Leiter öffentlicher Apotheken in Deutschland. Initiator des APOkix ist das Kölner Institut für Handelsforschung (IFH).


Juliane Ziegler


Das könnte Sie auch interessieren

APOkix: Positive Stimmung vor allem in großen Apotheken

Stabile Geschäftslage

Apotheken-Konjunkturindex klettert auf neues Allzeit-Hoch – Zukunftserwartung stagniert dagegen

Wirtschaftliche Stimmung immer besser

APOkix-Umfrage zur wirtschaftlichen Lage und zum Mindestlohn

Stimmung im Abwärtstrend

Apokix-Konjunkturindex

Geteilte Stimmung in den Apotheken

APOkix-Konjunkturindex im August

Positive Stimmung vor allem in großen Apotheken

APOkix-Konjunkturindex

Skeptischer Blick in die Zukunft