Wirtschaft

Stabile Geschäftslage

APOkix: Positive Stimmung vor allem in großen Apotheken

wes | Die wirtschaftliche Stimmung in den deutschen Apotheken bleibt weitgehend ausgeglichen. Sowohl die Einschätzung der wirtschaftlichen Situation als auch die prognostizierte Geschäftsentwicklung steigt leicht auf neue Jahreshöchstwerte. Besonders positiv schätzen dabei große Apotheken mit einem Umsatz über 2 Mio. Euro ihre Lage ein.

Ein Vergleich zum Vorjahr zeigt, wie stark sich die Stimmung in den Apotheken verbessert hat. Beurteilten im August 2012 noch 62,7 Prozent der Befragten ihre wirtschaftliche Lage als „eher negativ“ oder „sehr negativ“, so waren es in diesem August nur noch 23,8 Prozent. Demgegenüber stieg der Anteil der Apotheker, die ihre Lage als „eher positiv“ oder „sehr positiv“ bezeichnen, von 8,1 auf 26,6 Prozent.

Auch die Erwartung, wie sich die Lage in den kommenden zwölf Monaten entwickeln wird, hat sich stark verbessert: Im August 2012 erwarteten noch fast zwei Drittel, dass sich ihr Geschäft verschlechtern würde. Dieses Jahr erwartete das nur noch ein Viertel der Befragten. Rund 55 Prozent glauben, dass ihre wirtschaftliche Situation sich nicht ändern wird, immerhin fast 20 Prozent glauben an eine Verbesserung. Vor einem Jahr glaubten das nicht einmal 10 Prozent.

Apothekenkonjunktur bleibt stabil Der APOkix-Konjunkturindex im Zeitverlauf seit November 2010
[Basis: n = 278. Quelle: IFH Institut für Handelsforschung]
Im Vergleich zum Vorjahr haben sich Geschäftslage und -erwartung deutlich verbessert
[Alle Angaben in Prozent. Basis: n = 278. Quelle IFh Institut für Handelsforschung]

Ausgeglichener Index

Diese positive Entwicklung schlägt sich auch im APOkix-Index nieder. Die Beurteilung der Geschäftslage erreichte einen Wert von 102,9 Punkten, die der Geschäftserwartung von 94,9 Punkten. Das sind zwar jeweils neue Jahreshöchststände, da aber ein Index von 100 Punkten bedeutet, dass es gleich viele positive wie negative Bewertungen gibt, ist der Index nun auf ausgeglichenem Niveau. Dazu kommt, dass sich der positive Trend seit März deutlich abgeschwächt hat.

Optimismus bei den Großen

Besonders gut ist die Stimmung bei den Apotheken, die einen Umsatz von mehr als 2 Mio. Euro machen. 42 Prozent dieser Apotheken schätzen ihre aktuelle Geschäftslage „eher positiv ein“, 4 Prozent „sehr positiv“. Bei den Apotheken mit einer Umsatzgröße unter 2 Mio. Euro sind das nur 16,5 und 2,1 Prozent. Auch bei der erwarteten Entwicklung der wirtschaftlichen Situation in den kommenden zwölf Monaten sieht man diese Entwicklung: Während 28,2 Prozent der „kleineren“ Apotheken eine sich verschlechternde Situation erwarten, tun dies mit 14 Prozent nur halb so viele große Apotheken. 

Das könnte Sie auch interessieren

APOkix (I): Konjunkturindex sinkt im Oktober weiter

Durchwachsen

Apotheken-Konjunkturindex klettert auf neues Allzeit-Hoch – Zukunftserwartung stagniert dagegen

Wirtschaftliche Stimmung immer besser

APOkix: Apotheken-Konjunktur weiter auf Talfahrt – Marketing für Apotheken unverzichtbarer, aber problematischer Teil des Managements

Die Stimmung ist mies, das Marketing wichtig

APOkix-Konjunkturindex

Skeptischer Blick in die Zukunft

Apokix-Konjunkturindex im Oktober

Durchwachsene Stimmung in den Apotheken

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.