Gesundheitskampagne in Niedersachsen

Startschuss: Mach mit - Mach Mut!

Hannover - 02.10.2012, 09:02 Uhr


Am Montag startete in Niedersachsen die Gesundheitskampagne „Mach mit - Mach Mut! Eine bewegte Kampagne zu Gesundheitsförderung und Krebssport“, die der Landesapothekerverband gemeinsam mit dem Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) veranstaltet. Zum Auftakt fand in Hannover ein Aktionstag statt. Gemeinsam mit örtlichen Rehasportgruppen wurden sowohl Gesunde als auch Krebspatienten angesprochen. Mitmachaktionen forderten zur Prävention auf. Krebspatienten wurden je nach persönlicher Situation über geeignete sportliche Betätigungen und Reha-Sportangebote informiert.

Heinz-Günter Wolf, Vorsitzender des Landesapothekerverbandes Niedersachsen und ABDA-Präsident, erklärte dazu: „Wir Apotheker freuen uns, dass wir mit dieser Kampagne die mehrjährige erfolgreiche Zusammenarbeit auf Landesebene mit dem BSN weiter fortsetzen können.“ Ziel der Kampagne sei, krebskranken und gesunden Menschen neue Impulse für ein aktiveres und gesünderes Leben zu geben. „Besonders für die Rehabilitation nach einer Krebserkrankung ist Bewegung wichtig“, so BSN-Präsident Karl Finke. Doch sei der positive Einfluss von Sport vielen Krebspatienten zu wenig bekannt - und dies solle sich durch die Aktion ändern. „Sport macht im wahrsten Sinne des Wortes Mut“, fasste Heiner Pott, Staatssekretär im niedersächsischen Sozial- und Gesundheitsministerium, die Intention der Kampagne zusammen. Auch die Politik ist an der Kampagne beteiligt - der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister und Sozial- und Gesundheitsministerin Aygül Özkan haben die Schirmherrschaft übernommen.

Die Apotheken in Niedersachsen nehmen auch an der weiteren Umsetzung der Kampagne teil, erklärte der Landesapothekerverband Niedersachsen in einer Pressemitteilung. Bis Ende Oktober sollen verteilt über das Bundesland Aktionen und Informationsveranstaltungen von Apotheken und Rehasportgruppen der jeweiligen Orte stattfinden.


Thomas Müller-Bohn


Das könnte Sie auch interessieren

... mit der richtigen Dosis und dem richtigen Dosierungsschema für den richtigen Patienten

Orale Antikoagulanzien sicherer machen ...

Intervallfasten als aktueller Diättrend

Mach mal Pause

Behandlungsfehler-Statistik für das Jahr 2013 vorgestellt

Auch Ärzte machen Fehler

Bei Rückenschmerzen hilft Bewegung, doch auch Analgetika sind oft unverzichtbar

Mobil machen!

44. ADKA-Kongress widmet sich dem „Closed Loop Medication Management“ in Kliniken

Hochrisikoprozess Arzneimitteltherapie sicherer machen

Wirtschafts-Interpharm: erfolgreiche Apothekenführung, Honorierung und unsere Nachbarländer

Die Apotheke (wieder) fit machen