Apothekenhonorar

Lanfermann: Regelung auf dem Verordnungswege

Berlin - 28.06.2012, 18:44 Uhr


Heinz Lanfermann (FDP) hat den Apothekerinnen und Apothekern in der heutigen Bundestags-Debatte zur AMG-Novelle Mut gemacht: Wer im Gesetz Regelungen zur wirtschaftlichen Situation vermisse, müsse sich nicht sorgen. Dies zu regeln sei nicht Sache des Gesetzgebers, sondern werde auf dem Verordnungswege geregelt.

Die Apothekenhonorierung, so Lanfermann heute im Bundestag, werde derzeit zwischen dem Wirtschafts- und dem Gesundheitsministerium geregelt. In ein Gesetz gehöre dies nicht hinein – schließlich ist eine Änderung der Arzneimittelpreisverordnung Aufgabe des Verordnungsgebers, also der zuständigen Ministerien.

Darüber hinaus stellte der FDP-Politiker nochmals klar, dass der erhöhte Apothekenabschlag von 2,05 Euro nur für 2011 und 2012 gelte und danach auslaufe. In dieser Höhe könne er daher auch nicht als Ausgangspunkt für die Verhandlungen zum künftigen Abschlag herangezogen werden.


Kirsten Sucker-Sket