Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht

Packungsgrößenbegrenzung für Analgetika wieder auf der Tagesordnung

11.11.2011, 14:15 Uhr


Im September war der Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht zu einer Sondersitzung einberufen worden, um über einen Antrag zur Packungsgrößenbegrenzung von OTC-Analgetika für einen Anwendungsbedarf von maximal vier Tagen zu entscheiden. Der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt. Jetzt

Ein Sprecher des BfArM begründete dieses ungewöhnliche Vorgehen damit, dass noch keine abschließende Entscheidung des Bundesministeriums für Gesundheit vorliegen würde und es noch Informationsbedarf gegeben hätte. Daher soll der Antrag auf Basis einer erweiterten Stellungnahme erneut gestellt werden. Betroffen sind die Analgetika Acetylsalicylsäure, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen, Phenazon und Propyphenazon.
Begründet wird der Antrag nach wie vor mit einem Harmonisierungsbedarf im Hinblick auf Zulassungsverfahren auf europäischer Ebene. Danach bestehe Konsens, dass Antipyretika und Analgetika bei Fieber nicht länger als drei Tage, bei Schmerzen nicht länger als vier Tage im Rahmen einer Selbstmedikation angewendet werden sollen. Dies soll sich in einer entsprechenden Packungsgrößenbegrenzung für die aufgeführten Arzneistoffe niederschlagen.
Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) kann dieser Argumentation jedoch nicht folgen. „In keinem anderen europäischen Land gibt es eine solche Verknüpfung von Anwendungsdauer und Packungsgrößen oder entsprechende Bestrebungen, es gibt weder eine rechtliche Grundlage noch eine sachliche Notwendigkeit für dieses Vorgehen“, so Dr. Elmar Kroth, Geschäftsführer Wissenschaft beim BAH gegenüber DAZ.online.
Paracetamol ist Gegenstand eines eigenen Antrags. Es soll vollständig der Verschreibungspflicht unterstellt werden. Dieser Antrag stand schon auf der Tagesordnung der regulären Sitzung vom 5. Juli 2011 und war kurzfristig gestrichen worden.


Dr. Doris Uhl


Das könnte Sie auch interessieren

Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht

Begrenzung der Packungsgröße für rezeptfreie Analgetika abgelehnt

Auf der Suche nach Gründen für eine Packungsgrößenbegrenzung

Risiko OTC-Analgetika?

Warum das BfArM für kleinere Packungen plädiert

"Über Schmerzmittel-Risiken nicht im Klaren!"

Antragsberatung „Pharmazeutische Kompetenz“

Viel Zeit für den Nachwuchs

Ein Überblick über die Anträge zum Deutschen Apothekertag 2021

Viel Digitalisierung und weniger Geld für die ABDA

Die Anträge zum Deutschen Apothekertag 2016 in München

Das Drehbuch für die Hauptversammlung