Pandemie Spezial

Impfung, die dritte?

Vor allem bei niedrigen Antikörpertitern ist eine weitere Boosterung sinnvoll

mab | Vor wenigen Tagen wurde auf der Bundesgesundheitsministerkonferenz eine dritte Impfung für bestimmte Risikogruppen beschlossen. Doch wie sinnvoll ist diese Boosterung überhaupt? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zur lang anhaltenden zellulären Immunantwort nach einer doppelten Impfung und welchen Einfluss hat die Delta-Variante auf den Immunschutz? Diesen und weiteren Fragen stellten sich Dr. Christine Dahlke (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf), Dr. Maike Hofmann (Universitätsklinikum Freiburg) und Prof. Dr. Leif Erik Sander (Berliner Charité) bei einer virtuellen Presseveranstaltung.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.