Foto: Dmitriy Kuzmichev – stock.adobe.com

Pandemie Spezial

Lehren aus der Leere

Wie eine Rückholung der Wirkstoffproduktion nach Europa gelingen kann

Der Mangel an Schutz­kleidung und Masken zeigt uns in der Corona-Krise auf, dass wir durch die Globalisierung der Produktion abhängig von anderen Ländern sind, in der Herstellung von Masken insbesondere von China. Langsam kommt die Produktion in Deutschland in Gang, was für den ­Umstand, dass wir in Kürze alle Schutzmasken tragen müssen, wichtig und eilig ist. Aber unsere Abhängigkeit von anderen Ländern in Bezug auf versorgungsrelevante Wirkstoffe [1] ist noch viel größer. | Von Ulrike Holzgrabe, Edith Bennack, Fritz Sörgel, Dirk Jung und Helmut Buschmann

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.