Arzneimittel und Therapie

Gleicher Schutz mit weniger Impfdosen?

Empfehlungen zur HPV- und Diphtherie-Tetanus-Immunisierung hinterfragt

Eine einmalige Impfdosis könnte einen ausreichenden Schutz gegen das humane Papillomvirus (HPV) bieten; auf Auffrischimpfungen gegen Diphtherie und Tetanus lässt sich womöglich verzichten – das legen die Daten aus zwei epidemiologischen Studien nahe. Für konkrete Empfehlungen ist es allerdings noch zu früh: Die Ergebnisse müssen zunächst bestätigt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.