Reisemedizin

Arzneimittel auf Flugreisen

Was es bei der reisemedizinischen Beratung alles zu beachten gilt

Von Dr. Holger Wicht

Durch Flugreisen sind immer weiter entfernte Ziele immer leichter zu erreichen. Was früher schon fast eine Expedition darstellte, findet man heute im Programm jedes Last-minute-Anbieters. Auch sind solche Reisen nicht mehr nur ein Abenteuer nur für Junge, sondern werden zunehmend auch von Älteren unternommen, also auch von Menschen mit Vorerkrankungen. Dementsprechend stellt die Beratung zur Reiseapotheke in der Apotheke eine wachsende Herausforderung dar. Dabei muss bei der Auswahl der Medikamente auch eine bereits bestehende Medikation berücksichtigt werden sowie die zugrunde liegende Erkrankung. Vor allem bei längeren Flugreisen spielen noch weitere Punkte eine Rolle. Einige dieser Faktoren sollen nachfolgend exemplarisch beleuchtet werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.