Schwerdtfeger ist BfArM-Präsident

Offizielle Amtseinführung

Bonn (ks). Neuer Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist Priv.-Doz. Dr. Walter Schwerdtfeger. In einer Feierstunde hat ihn der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Stefan Kapferer, am 20. Oktober in sein Amt eingeführt. Schwerdtfeger tritt die Nachfolge von Prof. Johannes Löwer an, der in den Ruhestand geht.

Zuvor war der Naturwissenschaftler Schwerdtfeger im Bundesgesundheitsministerium zuständig für Arzneimittel und Apothekenwesen. "Mit seiner fachlichen und wissenschaftlichen Erfahrung steht Priv.-Doz. Dr. Schwerdtfeger für die konsequente Weiterentwicklung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte als eine der führenden Einrichtungen im Netzwerk der europäischen Zulassungsbehörden", sagte Kapferer anlässlich der Amtseinführung.

Internationale Vernetzung des BfArM stärken

Schwerdtfeger selbst betonte, dass das BfArM bereits heute mit der Bewertung von Wirksamkeit und Sicherheit neuer Arzneimittel einen ganz wesentlichen Beitrag leiste für die schnelle und sichere Versorgung von Patienten in Deutschland und Europa. "Um zukünftig noch stärker zur Lösung globaler Gesundheitsherausforderungen beitragen zu können, werden wir die internationale Vernetzung und die Forschungsaktivitäten des BfArM noch weiter vorantreiben", so der neue Präsident.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)