Pünktlich zum 1. juli

Die E-Rezept-App der Gematik ist startklar

Stuttgart - 01.07.2021, 07:00 Uhr

Die Gematik geht davon aus, dass die ersten Testungen im Juli abgeschlossen sein werden und E-Rezepte ab August dann im echten Versorgungsprozess Einzug halten. (Foto: ipopba / AdobeStock)

Die Gematik geht davon aus, dass die ersten Testungen im Juli abgeschlossen sein werden und E-Rezepte ab August dann im echten Versorgungsprozess Einzug halten. (Foto: ipopba / AdobeStock)


In Sachen E-Rezept müssen sich die Apotheken und Arztpraxen in der Fokusregion Berlin/Brandenburg noch etwas gedulden. Doch pünktlich zum 1. Juli hat die Gematik zumindest schon mal ihre Patienten-App veröffentlicht. Welchen Funktionsumfang sie bietet und was die Besonderheiten sind, erfahren Sie in der aktuellen DAZ-Ausgabe.

Der für den 1. Juli 2021 angekündigte Start der E-Rezept-Tests in der Fokusregion Berlin-Brandenburg verschiebt sich auf den 2. Juli. So teilte es Konstantin Lamboy, Inhaber der Feurig Apotheke in Berlin-Schöneberg, gegenüber DAZ.online mit. Lamboy und ein im selben Haus ansässiger Allgemeinarzt dürfen den Anfang machen. Der Apotheker war schon beim E-Rezept-Modellprojekt im Rahmen der Zukunftsregion Digitale Gesundheit (ZDG) dabei und sein Warenwirtschaftsanbieter Pharmatechnik ist offenbar tatsächlich „E-Rezept-­ready“. Nun warten Lamboy und sein ärztlicher Kollege auf den Startschuss der Gematik. Im Schöneberger Kleinstmodell sollen zunächst verschiedene Fallkonstellationen geprüft werden. Wenn diese Tests positiv verlaufen, sollen immer mehr Apotheken mit unterschiedlichen Warenwirtschaftssystemen einbezogen werden. Die Gematik geht davon aus, dass die ersten Testungen im Juli abgeschlossen sein werden und E-Rezepte ab August dann im echten Versorgungsprozess Einzug halten. Für das vierte Quartal wird nach wie vor die bundesweite Einführung avisiert, gefolgt von der verpflichtenden Nutzung des E-Rezepts ab 1. Januar 2022.

Mehr zum Thema

E-Rezept-Start in der Fokusregion Berlin-Brandenburg

Das E-Rezept kommt mit kleinen Schritten

E-Rezept-App der Gematik in den Startlöchern

Interessierte können Gematik-App vorab testen

Patienten-App ist bereits verfügbar

Immerhin stellt die Gematik ihre entwickelte Patienten-App pünktlich bereit, auch, wenn allgemein davon ausgegangen wird, dass in den ersten Monaten vor allem ausgedruckte E-Rezept-Codes die Runde machen werden. Die App steht seit gestern im Apple App Store, Google Play Store sowie in der Huawei AppGallery zum Download bereit. Unterstützt werden Betriebssysteme ab Android 6 und iOS 14. Für die Authentifizierung des Versicherten in der Telematikinfrastruktur (TI) ist derzeit noch ein Smartphone und eine elektronische Gesundheitskarte (eGK) notwendig, die beide mit dem Funkstandard NFC (Near Field Communication) ausgestattet sind. Die Hauptfunktion der App besteht in der Übermittlung von elektronischen Verordnungen in die Apotheke. Das kann auf zwei Wegen erfolgen: ohne Anmeldung mit einer reinen Scanfunktion oder mit Authentifizierung gegenüber der TI und vollem Zugriff auf alle Funktionen der App. Möchte der Patient nur ein vorliegendes Rezept scannen, ist die App sofort einsatzbereit.

Welchen Funktionsumfang die App darüber hinaus bietet und was die Besonderheiten sind, erfahren Sie in der aktuellen DAZ-Ausgabe.


Dr. Armin Edalat, Apotheker, Chefredakteur DAZ
redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

E-Rezept-Start in der Fokusregion Berlin-Brandenburg

Das E-Rezept kommt mit kleinen Schritten

Gematik-Experte: E-Rezepte auch außerhalb der Fokusregion möglich

„Das können und wollen wir nicht ausschließen“

Das bietet die E-Rezept-App der Gematik

Der direkte Draht

120 Apotheken und 50 Arztpraxen in Berlin und Brandenburg

E-Rezept-Fokusregion nimmt Gestalt an

Interview mit Anke Rüdinger, Vorsitzende des Berliner Apotheker-Vereins

„E-Rezepte gehören in die Apotheke vor Ort“

Finaler Testlauf für das E-Rezept in Berlin/Brandenburg – Interview mit Anke Rüdinger

Eine Modellregion wird zur Fokusregion

1 Kommentar

toll

von Karl Friedrich Müller am 01.07.2021 um 9:58 Uhr

funktioniert nix, aber die App ist da. Super Leistung.
Wieviel Millionen werden da verbrannt?

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.