Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

23.05.2021, 07:45 Uhr

Neue Aufgaben für die Apotheken: Mehr Impfstoff-Logistik, mehr Service für den digitalen Impfpass – wird das alles gerecht honoriert? (Foto: Alex Schelbert)

Neue Aufgaben für die Apotheken: Mehr Impfstoff-Logistik, mehr Service für den digitalen Impfpass – wird das alles gerecht honoriert? (Foto: Alex Schelbert)


Bald ist es soweit: Die Priorisierung fällt, auch die Betriebsarztpraxen dürfen impfen und das Grüne Zertifikat, der digitale Impf-, Test- und Genesenen-Nachweis ist beschlossen und kommt – demnächst. Genau, da kommt was auf die Apotheken zu: die Belieferung der Betriebsarztpraxen mit Corona-Impfstoffen und die Wünsche von Geimpften, Getesteten und Genesenen, ihre Nachweise zu digitalisieren, sprich in die App eintragen zu lassen. Das sind neue Aufgaben für die Apotheken, also mehr Arbeit und wenig Holz. Die ABDA kann belegen, dass die Apotheken schon bei der Impfstoff-Logistik dramatisch unterfinanziert sind. Und dennoch, mein liebes Tagebuch: Impfnachweise zu digitalisieren sei zwar ein zusätzlicher Dienst, aber den wollen wir doch gerne leisten. Erleuchtung garantiert. Frohe Pfingsten! 

17. Mai 2021

Der 7. Juni wird ein großer Tag! Mein liebes Tagebuch, dann fallen alle Schranken und Hüllen in unserer nationalen Impfkampagne. Am 7. Juni dürfen auch die Privat- und Betriebsärzte gegen COVID-19 impfen und die Priorisierung fällt. Jeder darf zur Impfung antreten in Impfzentren, in Arztpraxen jedweder Art, bei Betriebsarztpraxen – sofern er einen Termin bekommt und sofern es dann ausreichend Impfstoffe gibt. Und daher bittet unser Bundesgesundheitsminister auch weiterhin um Geduld: „Die Aufhebung der Priorisierung bedeutet nicht, dass alle innerhalb weniger Tage einen Termin bekommen.“ Nein, mein liebes Tagebuch, wäre auch zu schön. Aber ich gehe mal davon aus, dass unsere Impfzentren und alle Arztpraxen wirklich alles tun, quasi Tag und Nacht impfen werden, solange es Impfstoff gibt. Und das wird der limitierende Faktor sein, die Impfstofflieferungen. Hoffen wir, dass genug Nachschub kommt. Unsere Apotheken stehen bereit, die Impfstoffe an alle Arztpraxen zu verteilen.



Peter Ditzel (diz), Apotheker
Herausgeber DAZ / AZ

redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

ABDA aktualisiert Handlungshilfe

Impfung im Ausland: Digitalisieren erlaubt?

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Bundestag beschließt Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Bahn frei für digitale Impf-, Genesenen- und Testzertifikate

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Hausärzte sollen in wenigen Wochen gegen COVID-19 impfen können

Startschuss nach Ostern

3 Kommentare

hmmm

von Dr. House am 25.05.2021 um 8:22 Uhr

Ist man eigentlich offiziell Impfgegner, wenn man Impfungen mag, den elektronischen Impfausweis jedoch für falsch hält? Also so wie man an manchen Unis und Redaktionen auch automatisch Frauen- und transfeindlich ist, wenn man nicht gendert? Der gelbe who Impfpass tuts doch auch, sogar ohne lästiges Bewegungsprofil vom Friseur bis hin zum Puff des Vertrauens. Aber ja ich gönn uns ja unsere Dienstleistung. Ewig haben wir nach ihr gesucht und nun liegt sie vor uns auf dem Präsentierteller. Eine zumindest mal innehaltende Frage nach Risiken und Nebenwirkungen hätte ja jetzt nur Schlappschwänz*Innen charakter und wäre einem so stolzen und digitalen Berufsstand wie dem Unserem nicht würdig... Warum ist das Einzige was nach (Zeit-)plan läuft eigentlich dieser doofe Impfpass?

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Macht der Mai ...

von Gunnar Müller, Detmold am 23.05.2021 um 13:00 Uhr

... wirklich alles neu?
Machches offenbar, wie man zumindest am neuen (?!?) und überraschenden Layout dieser DAZ-Seiten hier sieht oder eher: nicht sieht, weil viel zu verkleinert... (Auf der Strecke geblieben zu sein scheint auch die Funktion „auf einer Seite lesen“…)

Aber ist „neu“ gleichzeitig auch automatisch „besser“?

Um DAS so aufzufassen wie unser Tagebuchschreiber muss ich wohl noch etliche ‚happy pills’ schlucken.

Immerhin:
Der bzw. „ein“ DAT findet statt.
Vielleicht ja auch einmal wieder mit einer/einem kritischen Delegierten aus Westfalen-Lippe - falls frau/man uns diesmal die Gnade der Wahl und damit: der Teilnahme erlaubt ...

Naja, zur Not gibt es ja am 7. Juni auch noch den „Tag der Apotheke“, an dem „unsere“ ABDA seit Jahren genauso unverändert wie verbrämt meint, dass wir hier vor Ort neben den vielen alten und neuen Hemmnissen des apothekerlichen Alltags immer noch die Zeit und die Kraft finden, die schöne heile Welt der Apotheken „auf kleinen und großen Veranstaltungen in den Innenstädten und anderen stark frequentierten Plätzen“ zu präsentieren.

Derweil dürfte die Hoffnung auf eine öffentliche Anerkennung des apothekerlichen Daseins durch die politisch Handelnden höchstwahrscheinlich - selbst in diesem wieder einmal Wahljahr - auch auf’s neue wieder einmal (wenn auch: zuletzt) ... sterben!

Und deshalb schon jetzt:
Danke für Nichts an alle duckmäusernden Standeszertreter:innen, die unseren 18.753fach vor Ort hochmotivierten und äußerst erfolgreichen Berufsstand auf der anderen Seite politisch seit Jahren ebenso unverändert wie erfolglos vertreten!

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Macht der Mai

von Conny am 23.05.2021 um 13:41 Uhr

Danke Herr Müller, dachte die kleine Schrift läge an meiner neuen Gucci Brille. Was für eine Verschlimmbesserung.

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)