Apotheken im Visier von Kriminellen

BtM-Schrank geklaut

Berlin - 07.01.2015, 08:50 Uhr


Für einige Apotheken startete das neue Jahr gar nicht gut. In Duisburg wurde letztes Wochenende einer Apotheke ein Tresor mit Betäubungsmitteln entwendet, in Kassel gab es bereits zwei Raubüberfälle. Jedenfalls aus Kassel meldet die Polizei schon eine Festnahme.

Bislang unbekannte Täter hebelten am vergangenen Wochenende die Glasschiebetüre zum Kundeneingang einer Apotheke in Duisburg auf. Im Erdgeschoss durchsuchten sie alle Räume. Mitgenommen haben sie am Ende den unter einem offenen Regal stehenden BtM-Tresor mit Inhalt – Morphin-Fentanyl-Präparate in flüssiger Form, bzw. als Pflaster oder Tabletten. Die Polizei warnte ausdrücklich davor, diese Medikamente einzunehmen.

In Kassel wurde gestern Vormittag eine Apotheke in der Innenstadt überfallen. Der Täter bedrohte eine Angestellte mit einer Pistole und forderte das Geld aus der Kasse. Er flüchtete schließlich mit dem Bargeld in Richtung Fußgängerzone, wurde aber von der Polizei, die sofort zum Tatort kam, festgenommen. Dabei fanden die Beamten bei dem 54-Jährigen die vermeintliche Tatwaffe – sie erwies sich nicht als echte Schusswaffe – und das geraubte Bargeld. Bereits einen Tag zuvor war in Kassel eine Apotheke nach derselben Masche überfallen worden. Die von Zeugen abgegebene Täterbeschreibung gleicht dem festgenommenen Tatverdächtigen.


DAZ.online


Das könnte Sie auch interessieren

Interdisziplinäre Fortbildung mit Ärzten

Medikation alter Patienten

Überfälle in Mönchengladbach

Apothekenräuber gefasst

Überfallserie in Mönchengladbach

Apotheken-Räuber schlägt zum vierten Mal zu

Apotheker sind noch unter Schock

Zweiter Seriendieb gefasst

überfallserie in Mönchengladbach

Der Apotheken-Räuber ist gefasst

Mitarbeiter erschweren Flucht

Apotheken-Räuber sitzt in Untersuchungshaft

Raubserie in Mönchengladbach

Kopfgeld für Apotheken-Räuber