Kammerwahlen

BasisApotheker-WL wollen antreten

Berlin - 17.01.2014, 11:06 Uhr


Die BasisApotheker-WL um den Detmolder Apotheker Gunnar Müller wollen bei den kommenden Kammerwahlen in Westfalen-Lippe in allen drei Wahlbezirken mit einer eigenen Liste an den Start gehen. Das kündigten die BasisApotheker in einem Schreiben an die Apothekerkammer Westfalen-Lippe jetzt an.

„Hiermit zeigen wir Ihnen unseren Entschluss an, für die Wahlen zur Kammerversammlung der AKWL am 24.06.2014 in allen drei Wahlbezirken Arnsberg, Münster und Detmold als Wahlvorschlag die Liste ‚BasisApotheker‘ aufzustellen. In bisheriger Ermangelung eines Wahlaufrufes übersenden wir Ihnen formlos vorab die Zustimmungserklärungen von Frau Apothekerin Heike Nickolay aus Schwerte, von Herrn Apotheker Dr. Christoph Klotz aus Münster und von Herrn Apotheker Gunnar Müller aus Detmold“, heißt es in der Ankündigung.

Aufgrund des neuen Wahlverfahrens wird die Kammerversammlung Westfalen-Lippe künftig deutlich weniger gewählte Mitglieder haben. Die Anzahl der gewählten Standesvertreter wird vermutlich von gegenwärtig 120 auf rund 90 Personen schrumpfen. Bei der anstehenden Wahl wird pro 80 Kammermitglieder ein Vertreter gewählt. Angesichts der Wahlbeteiligung von knapp 50 Prozent reichen circa 40 Stimmen für die Wahl aus. Die Liste BasisApotheker rechnet sich daher gute Chancen aus, Vertreter in die neue Kammerversammlung schicken zu können.    


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

Geringere Wahlbeteiligung als vor fünf Jahren

Westfalen-Lippe hat gewählt

Kammerwahlen Westfalen-Lippe

Streit um Wahlwerbung der BasisApotheker

Wahlbeteiligung unter 40 Prozent

Neue Kammerversammlung für Westfalen-Lippe

Diskussion um Leitbildprozess in Westfalen-Lippe hält an

Kammer weist Forderung der BasisApotheker ab

Leitbilddiskussion in Westfalen-Lippe

Kammer weist Forderung der BasisApotheker ab

„BasisApotheker“ scheitern mit Antrag zur Änderung der DAT-Tagesordnung

Alles bleibt beim Alten