... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Biosimilars bieten enorme Chancen für die Patientenversorgung und haben sich bisher als ebenso wirksam und sicher bewährt wie die entsprechenden Originalpräparate.“

Aus einem Schreiben des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM); BfArM-Chef Karl Broich fordert die vermehrte Zulassung von Biosimilars

· · ·

„Die EMA braucht einen attraktiven Sitz mit unter anderem hoher Kaufkraft, guter Infrastruktur, Lage, der für die hochqualifizierten Mitarbeiter reizvoll ist.“

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie zur Frage, wo die EMA nach dem Brexit ihren Sitz haben soll; der Verband macht sich für Deutschland stark

· · ·

„Wissenschaft wächst und gedeiht aufgrund der Durchlässigkeit von Ideen und Menschen, und blüht in Umgebungen auf, die Intelligenz versammeln, Hürden minimieren und für Austausch und Zusammenarbeit offen sind. Britische Wissenschaftler werden zukünftig hart ­daran arbeiten müssen, um der ­Isolierung durch den Brexit zu ­begegnen – wenn unsere Wissenschaft weiterhin florieren soll.“

Anne Glover, die bis 2014 Wissenschaftliche Chefberaterin der EU-Kommission war, zum Brexit

· · ·

„Wir haben kein Problem mit Blüten und Extrakten!“

Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer (BAK), zur Rezepturregelung von Cannabis (Hintergrund: Die Ärztekammer Nordrhein lehnt die Verordnung von Cannabis in Form von getrockneten Blüten oder Extrakten ab)

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Gesetz und seine Herausforderungen für Apotheker und Ärzte

Cannabis als Medizin

Cannabisagentur ist kein Zwischenlager für Medizinalhanf, sondern nur Kontrollorgan

„Im BfArM wird es kein Cannabis geben“

Warum der EMA-Standort mehr ist als eine Frage der Lage

Brexit: Der Fall EMA

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.