Prisma

Frauen gegenüber Schnarchern zu gutmütig

Schnarchen kann schnell zu einem Beziehungsproblem werden, wenn es einem Partner allnächtlich den Schlaf raubt. Vor allem Frauen leiden unter ihren "sägenden" Männern, weil sie aus Rücksicht nichts gegen das Schnarchen unternehmen, sagen britische Forscher.

Wissenschaftler von der University of Surrey haben das Schlafverhalten von Paaren untersucht. Die ersten Auswertungen der Studie ergaben, dass das hauptsächliche Problem bei Paaren darin liegt, dass die Frauen oftmals viel zu gutmütig mit ihren schnarchenden Männern umgehen. Dadurch, dass Frauen einen weniger tiefen Schlaf haben, wachen sie leichter durch die Schnarchgeräusche auf, reagieren dann allerdings nur wenig darauf, um den Schlaf des Mannes nicht zu stören. Durch diese Nachsicht können den Frauen bis zu fünf Stunden Schlaf pro Woche verloren gehen.

Natürlich wurde in der Studie auch die umgekehrte Situation beobachtet, das heißt, die Frau hat in einer Partnerschaft den schnarchenden Teil inne. Allerdings gehen die Männer in diesem Fall eher wenig rücksichtsvoll mit ihren Frauen um und neigen dazu, die Frau einfach aufzuwecken, um dem schlafstörenden Geräusch ein Ende zu bereiten. ng

 

Quelle: http://portal.surrey.ac.uk,
Pressemeldung vom 16.2.2005

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.