Berichte

PTA-Förderverein Nordrhein gegründet

Auf Initiative des Apothekerverbandes Nordrhein e.V. ist Anfang April 2001 in Ratingen der PTA-Förderverein Nordrhein ins Leben gerufen worden.

"Wir wollen die PTA-Ausbildung in Nordrhein nachhaltig und auf Dauer unterstützen", begründete der Leiter der Gründungsversammlung und stellvertretende Vorsitzende des Apothekerverbandes Nordrhein, Werner Heuking, die Intention der Initiatoren. Es solle sowohl die Attraktivität des Ausbildungsberufes gesteigert als auch das Lehr- und Fortbildungsangebot für PTA optimiert werden. Durch den nordrheinischen Förderverein könne das bestehende Engagement der lokalen Fördervereine der einzelnen PTA-Lehranstalten sinnvoll ergänzt werden.

Die öffentlichen Apotheken seien auf qualifizierte Mitarbeiterinnen dringend angewiesen, betonte Heuking. Viele nordrheinische Apotheken könnten ihren Bedarf an Mitarbeiterinnen gegenwärtig nicht decken. Dabei böten die öffentlichen Apotheken langfristig sichere Arbeitsplätze. Gerade PTA haben hervorragende Perspektiven. Durch vielfältige Teilzeitarbeitsmöglichkeiten und wohnortnahe Arbeitsplätze erleichtern es die Apotheken ihren vielen weiblichen Beschäftigten – der Frauenanteil liegt bei über 85Prozent–, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren. Vor diesem Hintergrund sei es umso unverständlicher, so Heuking, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen und die Kommunen zunehmend aus der finanziellen Förderung der PTA-Lehranstalten zurückziehen. Der PTA-Förderverein könne kein Ersatz für eine unzureichende staatliche Unterstützung sein.

Zum Vorsitzenden des PTA-Fördervereins wählte die Gründungsversammlung den Vorsitzenden des Apothekervereins Nordrhein e.V. Thomas Preis, Köln. Seine Stellvertreterin ist Dr.Petra Hermann, Düsseldorf, zum Schatzmeister wurde Martin Katzenbach, Eschweiler, bestimmt. Zum Vorstand gehören weiter: Jutta Wloch, Sprockhövel, Dr. Horst-Günther Klar, Essen, Dr. Claudia Vogt, Köln, und Wieland Reichert, Mülheim.

Der neugewählte Vorsitzende forderte alle nordrheinischen Apotheker zum Beitritt auf: "Eine kleine Investition in die Ausbildung unserer Mitarbeiter kann eine große Dividende für unseren Berufsstand bringen", so Preis. Er rief besonders auch die Apothekenmitarbeiterinnen zur Mitgliedschaft im Förderverein (zu ermäßigten Konditionen) auf. Es sei wichtig, dass gerade PTA ihre spezifischen Erfahrungen in den Förderverein einbringen. Daher sieht die Satzung des Fördervereins auch verbindlich vor, dass mindestens eine PTA im Vorstand vertreten sein muss. Jutta Wloch, als PTA-Vertreterin im Vorstand, begrüßt die Einbeziehung von PTA: "Wir PTA dürfen nicht abseits stehen, wenn es um die Förderung der PTA-Qualifikation geht."

Informationen über die Mitgliedschaft können beim PTA-Förderverein Nordrhein c/o Apothekerverband Nordrhein e.V., Tersteegenstraße 12, 40474 Düsseldorf, Tel. (0211) 439170 bzw. Fax (0211) 43917-17 angefordert werden.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.