Else-Kröner-Fresenius-Preis

Apotheker ohne Grenzen erhalten Auszeichnung für Argentinienprojekt

Berlin - 26.11.2018, 09:00 Uhr

Dr. Carina Vetye, Leiterin des Argentinienprojektes bei Apotheker ohne Grenzen, setzt sich seit 17 Jahren für chronisch Kranke in einem Armenviertel von Buenos Aires ein. ( r / Foto: Neele Schedler)

Dr. Carina Vetye, Leiterin des Argentinienprojektes bei Apotheker ohne Grenzen, setzt sich seit 17 Jahren für chronisch Kranke in einem Armenviertel von Buenos Aires ein. ( r / Foto: Neele Schedler)


„Zweibeinige Packungsbeilage“

In Zusammenarbeit mit einem städtischen Gesundheitszentrum in einem Armenviertel in Buenos Aires gründete Vetye 2008 eine Apotheke, in der die erkrankten Bewohner kostenlos lebenswichtige Medikamente erhalten können. In der Apotheke im Gesundheitszentrum Nr. 16, das ein Einzugsgebiet von rund 25.000 Personen hat, sind die Patienten in Versorgungsprogrammen eingebunden und erhalten regelmäßige Beratung. „Ich bin die zweibeinige Packungsbeilage“, erklärte die Preisträgerin schmunzelnd. Während vor Projektbeginn nur etwa 20 Prozent der Chroniker in dem Armenviertel medikamentös versorgt werden konnten, profitieren nun nahezu alle von den Dienstleistungen der Apotheke. Auch das Gesundheitspersonal vor Ort wird von der AoG-Apothekerin geschult.

Doch es gebe noch viel zu tun, erklärte Projektleiterin. Das Preisgeld von 100.000 Euro diene der weiteren Finanzierung des Argentinienprojekts. 

Neele Schedler
Die AoG-Mitglieder mit ihrer Preisträgerin Dr. Carina Vetye (Mitte)

Patienten brauchen pharmazeutische Kompetenz

Die Arbeit in den Slums ist hart. Die Menschen in den Armenvierteln leben eng zusammengepfercht unter schlechten hygienischen Bedingungen und mit vergitterten Fenstern. Denn neben Erkrankungen stellt auch die hohe Kriminalität eine ständige Bedrohung für Leib und Leben dar.

„Carina Vetye und ihr Team haben Menschen, die sich schon aufgegeben haben, Hoffnung und Würde zurückgegeben“, betonte AOG-Mitglied Christiane Fehrmbacher Lutz in ihrem Redebeitrag, mit dem sie ihre Kollegin beglückwünschte. Vetyes Projekt zeigt auch, wie wichtig pharmazeutischer Einsatz in der Gesundheitsversorgung ist, betont die Apothekerin aus Augsburg.



Dr. Bettina Jung, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.