Baden-Württemberg

Tübingens Mayersche Apotheke schließt

Stuttgart - 01.12.2017, 12:55 Uhr


Die Mayersche Apotheke an der Marktplatz-Ecke Tübingens soll schließen, noch wird allerdings nach einem Nachfolger gesucht.

Seit 458 Jahren wurde an dieser Stelle schon mit Heilmitteln gehandelt und noch besteht die Hoffnung, dass hier auch in Zukunft Medikamente verkauft werden. Für die Eigentümer des schmucken Fachwerkgebäudes sagt Peter Schon, man sei sich im Gespräch „mit Oberbürgermeister Boris Palmer einig gewesen, dass die Apotheke möglichst fortgesetzt werden soll“.

Schon versichert außerdem: „Wir tun alles dafür.“ Dazu gehöre auch, den Laden „nach dem heutigen Stand der Technik umzubauen“.

Inhaberin Gabriele Mandel darf sich auf Geheiß ihres Vermieters zur aktuellen Situation nicht äußern. Kunden der Apotheke wissen jedoch, dass zum Ende des Monats bei ihr einige Verträge auslaufen und sie neue langfristige Verpflichtungen eingehen müsste, wollte sie die Apotheke noch bis Frühjahr weiterführen, berichtet das Schwäbische Tagblatt.


Diesen Artikel teilen: