Arzneimittel-Richtlinie

BMG lässt Substitutionsausschlussliste passieren

Berlin - 25.11.2014, 17:00 Uhr


Am 19. September 2014 hatte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) einen Beschluss zur Änderung der Arzneimittelrichtlinie gefasst: In Anlage VII sollen fortan Arzneimittel bestimmt sein, deren Ersetzung durch ein wirkstoffgleiches Arzneimittel ausgeschlossen ist. Das Gesundheitsministerium hat dem G-BA nun mitgeteilt, dass es diese Substitutionsausschlussliste nicht beanstandet.

Die Änderung der Arzneimittel-Richtlinie – und damit die Substitutionsausschlussliste – wird nach der noch ausstehenden Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft treten. Wann genau dies der Fall sein wird, ist noch nicht klar – beim G-BA geht man jedoch davon aus, dass dies „in Kürze“ geschieht.

Dann werden folgende Wirkstoffe in der jeweils genannten Darreichungsform nicht mehr austauschbar sein – gleich ob ein Aut-idem-Kreuz gesetzt ist oder nicht:

  • die bei Herzerkrankungen eingesetzten Wirkstoffe Betaacetyldigoxin, Digitoxin und Digoxin (Tabletten),
  • die Immunsuppressiva Tacrolimus (Hartkapseln) und Ciclosporin (Weichkapseln und Lösung zum Einnehmen),
  • das Schilddrüsenhormon Levothyroxin-Natrium (Tabletten) und Levothyroxin Natrium + Kaliumiodid (fixe Kombination – Tabletten) sowie
  • das Antiepileptikum Phenytoin (Tabletten).

Ciclosporin und Phenytoin sind bereits seit dem 1. April 2014 über den Rahmenvertrag über die Arzneimittelversorgung von der Substitution ausgeschlossen.

Der G-BA erstellt mittlerweile bereits eine zweite Tranche nicht austauschbarer Substanzen.


Kirsten Sucker-Sket


Das könnte Sie auch interessieren

G-BA legt die ersten acht nicht substituierbaren Wirkstoffe fest

Austauschverbotsliste: G-BA im Zeitplan

G-BA erweitert Arzneimittel-Richtlinie – Zeitpunkt des Inkrafttretens noch unklar

Austauschverbot für acht Substanzen

Apotheken-Software voraussichtlich ab 1. Januar aktualisiert

Substitutionsausschlussliste gilt seit 10. Dezember!

G-BA beschließt zweite Tranche der Substitutionsausschlussliste

Austauschverbot für acht neue Wirkstoffe

G-BA leitet Stellungnahmeverfahren zu sieben Wirkstoffen ein

Substitutionsausschluss: G-BA benennt weitere Wirkstoffe

Pharmazeutische Bedenken tabu – Chaos bei der Versorgung von Schilddrüsen-Patienten

Die Substitutionsausschlussliste gilt!

G-BA leitet Stellungnahmeverfahren ein

Weitere Wirkstoffe für die Substitutionsausschlussliste

Die Substitutionsausschlussliste in der Apotheken-Praxis

Umsetzung nicht immer problemlos

G-BA-Spitze: Beschlüsse zur frühen Nutzenbewertung

Start in die neue Amtsperiode