Baden-Württemberg

Rabattvertrag über zweite Schutzimpfung

Berlin - 29.07.2014, 10:25 Uhr


Die Ausschreibung der AOK Baden-Württemberg für sieben Schutzimpfungen ist weitgehend erfolglos geblieben. Lediglich für die Versorgung mit Grippeimpfstoffen fand die Kasse einen Rabattpartner. Für die übrigen sechs Fachlose hob sie die Ausschreibung auf, da keine zuschlagfähigen Angebote eingingen. Nun hat sie einen Rabattpartner für Impfstoffe gegen Meningokokken C gefunden.

In Baden-Württemberg hat man bereits Erfahrungen mit der Ausschreibung verschiedener Schutzimpfungen gemacht – derzeit laufen diese Verträge noch. Der Plan war es, direkte Anschlussverträge abzuschließen. Doch diesmal hatte die AOK Probleme, Hersteller zu finden, die mitmachen. Im Juni verkündete die Kasse zwar, dass Abbott ab Juli 2015 exklusiver Rabattpartner der gesetzlichen Krankenkassen im Ländle für Grippeimpfstoffe ist. Sie stellte auch in Aussicht, „dass in Kürze weitere Verträge abgeschlossen werden“.  

Doch für alle anderen sechs Impfstoffe gingen keine Angebote ein, die die AOK berücksichtigen konnte. Die Ausschreibung wurde daraufhin aufgehoben, und es erfolgte der Übergang in ein Verhandlungsverfahren. Dabei wurden die ursprünglichen Auftragsbedingungen des offenen Ausschreibungsverfahrens nicht grundlegend geändert. In das Verhandlungsverfahren wurden alle Unternehmen einbezogen, die im offenen Verfahren ein form- und fristgerechtes Angebot abgegeben haben und die Voraussetzungen an Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit erfüllen.

Auf diesem Wege hat die AOK Baden-Württemberg nun noch Verträge für Impfstoffe gegen Meningokokken C abschließen können – und zwar mit der Nuron Biotech Germany GmbH (Meningitec®). Das Unternehmen wird vom 1. Januar 2015 bis zum 31. Dezember 2016 die exklusive Versorgung der baden-württembergischen GKV-Versicherten übernehmen.


Kirsten Sucker-Sket


Das könnte Sie auch interessieren

Ausschreibung für Schutzimpfungen weitgehend erfolglos

AOK findet kaum Rabattpartner

Baden-Württemberg will vorsorgen

AOK schreibt Grippeimpfstoffe aus

Rabattverträge

AOK geht in Runde 13

Neue Ausschreibung mit über 2 Milliarden Euro Umsatzvolumen

AOK freut sich auf neue Rabattverträge

AOK Ba-Wü bekommt nur für ein Los Angebote

Dämpfer für Grippeimpfstoff-Ausschreibung