Foto: Archivist – stock.adobe.com

Infektiologie

Totgesagte leben länger

Die Renaissance der Penicilline

Die Entdeckung des Penicillins gilt als Meilenstein der modernen Medizin. Zahlreiche bakterielle Infektionskrankheiten konnten mit Penicillinen behandelt werden, unzählige Leben wurden dadurch gerettet. Die Einführung neuer, potenterer Antibiotika und die Ausbreitung von Resistenzen ließen die Penicilline in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung verlieren. Darüber hinaus stellt die Penicillin-Allergie eine bedeutende Komplikation dar. | Von Cornelius Domhan, Katharina Hamburg und Stefan Zimmermann

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.