Arzneimittel und Therapie

Neues rund um Vitamin D

Erfolgreich in der Prävention chronischer Erkrankungen

Seit 40 Jahren beforscht Prof. Dr. Michael F. Holick vom Boston University Medical Center, Massachusetts, d as Thema Vitamin D und hat weltweit dazu beigetragen, dass die Bedeutung des Vitamin-D-Mangels bei der Entstehung chronischer Erkrankungen erkannt wurde. Unter anderem konnte er zeigen, dass die aktive Form von Vitamin D zur Behandlung hyperproliferativer Hauterkrankungen eingesetzt werden kann und etablierte so eine Therapie, die heute für viele Patienten mit leichter Psoriasis als Behandlungsoption der ersten Wahl gilt. Gemeinsam mit Apotheker Uwe Gröber von der Akademie für Mikronährstoffmedizin, Essen, hat Professor Michael F. Holick soeben ein Buch über das "Sonnenvitamin" Vitamin D veröffentlicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.