Pflanzenporträt

Echtes Goldrutenkraut bei Blasenentzündungen

Hamburg - 19.02.2018, 08:50 Uhr

Echte Goldrute (Foto: catbird338 / stock.adobe.com)

Echte Goldrute (Foto: catbird338 / stock.adobe.com)


Das Kraut der Echten Goldrute wird unter anderem aufgrund seiner durchspülenden Wirkung bei Blasenentzündungen eingesetzt. Bereits seit Jahrhunderten ist die Pflanze als Mittel gegen Harnwegsinfekte bekannt. Wissenswertes zu dieser Heilpflanze lesen Sie in folgendem Pflanzenporträt.

Die Echte Goldrute (Solidago virgaurea) stammt aus Europa, kann bis zu einem Meter hoch werden und wächst sowohl im Flachland als auch in alpinen Regionen. Zu finden ist sie an Wald- und Wegesrändern sowie auf mageren Wiesen und Kahlschlägen. Ihre in Rispen angeordneten gelben Blütenköpfe zeigt die zu den Korbblütlern (Asteraceae) gehörende mehrjährige Pflanze von Juli bis Oktober. Der verwendete Pflanzenteil der Droge ist das Kraut, also alles außer der Wurzel. 

Harntreibende Wirkung

Das Echte Goldrutenkraut (Solidaginis virgaureae herba) enthält neben Flavonoiden unter anderem Saponine und Phenolglykoside. Diese gelten als wirksame Inhaltsstoffe. Neben der aquaretischen Wirkung zeigen sich auch entzündungshemmende, analgetische und schwach krampflösende Effekte für die Droge.

Indiziert ist Echtes Goldrutenkraut zur Durchspülungstherapie bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege und zur vorbeugenden Behandlung bei Harnsteinen und Nierengrieß. Im Rahmen der Selbstmedikation können Fertigarzneimittel mit Goldrutenkraut angewendet werden, entweder als Monopräparat (z.B. Cystinol long®, Solidagoren® mono) oder in Kombination mit anderen Heilpflanzen, z.B. mit Bärentraubenblättern (in Cystinol® N Lösung) oder mit Hauhechelwurzel und Orthosiphonblättern (in Aqualibra®). Auch in Teemischungen ist die Droge enthalten.

Tab.: Mono- und Kombipräparate mit Goldrutenkraut (Beispiele)

Präparat Inhaltsstoffe Hinweise (Auswahl)*
Cystinol® long Kapseln Echtes Goldrutenkraut 3-4x 1 Kapsel, nach den Mahlzeiten
Nieral® Tabletten/Tropfen Echtes Goldrutenkraut

3x 3 Tabletten / 3-5x 50 Tropfen

Tropfen zu den Mahlzeiten, enthält 31 Vol.-% Alk.

Solidacur® Filmtabletten Echtes Goldrutenkraut 2-3x 1 Tablette
Solidago® Steiner Tabletten Echtes Goldrutenkraut 4-5x 1 Tablette
Solidagoren® mono Kapseln Echtes Goldrutenkraut 3x 1 Kapsel, vor den Mahlzeiten
Urol® flux forte Filmtabletten / Urol® flux Brause Brausetabletten Echtes Goldrutenkraut 2-3x 1 Tablette / 3x 1 Brausetablette  
Solidago® Steiner Saft Riesengoldrutenkraut 2-4x 5 ml, vor den Mahlzeiten
Cystinol® N Lösung Echtes Goldrutenkraut, Bärentraubenblätter 3x 10ml, nach dem Essen, vor Gebrauch schütteln, enthält 24 Vol.-% Alk.
Solidagoren® Liquid Echtes Goldrutenkraut, Gänsefingerkraut, Schachtelhalmkraut 3x 20-30 Tropfen, enthält 45 Vol.-% Alk.
Aqualibra® Filmtabletten Echtes Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter, Hauhechelwurzel 3x 2 Filmtabletten
Aurica® Goldrutenkraut Tee Riesengoldrutenkraut 4x 1 Tasse (mit 2 Teelöffeln Droge)
Goldrutenkraut Bombastus® Riesengoldrutenkraut 4x 1 Tasse (mit 2 Teelöffeln Droge)
Salus® Nieren-Blasen-Tee Birkenblätter, Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter, Hauhechelwurzel 3-4x 1 Tasse (mit 2-3 Teelöffeln Droge)
Harntee 400 TAD® N Instanttee Birkenblätter, Orthosiphonblätter, Echtes Goldrutenkraut 5x 1 Tasse (mit 1 Messlöffel)
Heumann® Blasen- und Nierentee Instanttee Birkenblätter, Echtes Goldrutenkraut 5x 1 Tasse (mit 1 Messlöffel)
Sidroga® Blasen- und Nieren-Spültee Teebeutel Birkenblätter, Orthosiphonblätter, Goldrutenkraut 3-4x 1 Tasse (mit 1 Beutel)
Sidroga® Blasentee plus Teebeutel Birkenblätter, Orthosiphonblätter, Goldrutenkraut, Bärentraubenblätter 3-4x 1 Tasse (mit 1 Beutel)

*Anwendung ab 12 Jahren, Sidroga® Blasen- und Nieren-Spültee und Sidroga® Blasentee plus: ab 18 Jahren



Annette Lüdecke (lue), Apothekerin, Autorin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Selbstmedikation bei Blasenentzündung

Hilfe bei brennenden Beschwerden

Online-Spezial zum Thema Frauengesundheit

Blasenentzündung - Ein brennendes Problem

Phytotherapie bei Infektionen der ableitenden Harnwege

Gibts da auch was Pflanzliches?

Phytotherapie von Harnwegsinfektionen

Wann Selbstmedikation, wann zum Arzt?

Viele pflanzliche Produkte gegen Harnwegsinfektionen fallen bei Ökotest durch

Pyrrolizidinalkaloide bleiben ein Thema

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.