ApoKix-Konjunkturindex

Leicht verbesserte Aussichten

Berlin - 03.09.2015, 10:25 Uhr

Die meisten Apothekenleiter bewerten ihre Geschäftslage neutral. (Foto: contrastwerkstatt/Fotolia)

Die meisten Apothekenleiter bewerten ihre Geschäftslage neutral. (Foto: contrastwerkstatt/Fotolia)


Ihre aktuelle Geschäftslage schätzte im August rund die Hälfte der Apothekeninhaber neutral ein – ein knappes Drittel bewertete sie negativ. Der Apotheken-Konjukturindex, den das Kölner Institut für Handelsforschung (IFH Köln) jeden Monat ermittelt, ist gegenüber Juli nochmals um 1,5 Punkte auf 85,1 gesunken. Etwas gestiegen ist hingegen der Indexwert zur erwarteten Entwicklung – allerdings auf niedrigerem Niveau: Er lag im August bei 79,4 Punkten. Der Wert von 100 Punkten ist die neutrale Marke, bei dem sich positive und negative Bewertungen ausgleichen.

Von den 262 befragten Apothekeninhabern sind die meisten weiterhin neutral gestimmt – sowohl hinsichtlich ihrer aktuellen Geschäftslage als auch der für die kommenden zwölf Monate erwarteten. Allerdings sind kleine Apotheken mit einem Umsatz bis zwei Millionen Euro jährlich etwas pessimistischer als größere Betriebe. 4,5 von ihnen bewerteten ihre aktuelle Lage sogar „sehr negativ“, 30,1 Prozent „negativ“. Die schlechteste (und auch die beste) Bewertung gab es bei den großen Apotheken gar nicht, hier sagten „nur“ 26,7 Prozent, sie schätzten ihre Lage „negativ“ ein. Dagegen gaben 24,4 Prozent an, ihre aktuelle Lage sei „eher positiv“. Bei den kleinen Apotheken erklärten dies nur 11,9 Prozent – hinzu kamen 1,1 Prozent, die sie „sehr positiv“ sehen.

Der Blick in die Zukunft fällt im August dagegen im Vergleich zu den Vormonaten wieder etwas optimistischer aus. Fast 15 Prozent der APOkix-Teilnehmer gehen davon aus, dass sich ihr Geschäft in den kommenden zwölf Monaten positiv entwickelt. Das sind gut zwei Prozentpunkte mehr als im Vormonat. Parallel dazu sind die negativen Erwartungen um vier Prozentpunkte auf rund 35 Prozent gesunken. Die optimistischere Stimmung zeigt sich insbesondere im Vergleich zum Vorjahresmonat: Im August 2014 gingen noch knapp 48 Prozent der befragten Apotheker von einer negativen Geschäftsentwicklung aus.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

APOkix-Konjunkturindex: Apotheker erwarten leichte Besserung ihrer Lage

Aussichten verbessern sich leicht

APOkix-Konjunkturindex

Negativtrend setzt sich fort

APOkix: Mai-Umfrage zur Gesundheitsversorgung

Negativtrend setzt sich fort

APOkix-Konjunkturindex

Keine Stimmungsaufhellung in Sicht

APOkix: Konjunkturindex im Juni 2015 nahezu unverändert – Umfrage: Randsortiment beliebt, aber wenig ertragreich

Stabil mäßige Stimmung in den Apotheken

APOkix: Geschäftslage etwas schlechter / Lieferengpässe machen Beschaffung aufwendiger

Erwartungen im leichten Aufwind

APOkix-Umfrage zur wirtschaftlichen Lage und zum Mindestlohn

Stimmung im Abwärtstrend

APOkix: Erwartungen im Plus / Probleme mit Personal

Leichter Aufwind

APOkix-Konjunkturindex

Stimmung in Apotheken sinkt wieder

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.