Foto: bluedesign – stock.adobe.com

Arzneimittel und Therapie

Raus aus dem Teufelskreis Migräne

Was CGRP-Antikörper leisten können

mab | Das Neuropeptid Calcitonin Gene-Related Peptide (CGRP) spielt in der Pathophysiologie der Migräne eine zentrale Rolle, da es die nozizeptive Signalübertragung reguliert und als Vasodilatator wirkt. In Deutschland sind mit Erenumab, Galcanezumab und Fremanezumab drei monoklonale Antikörper zur Prophylaxe von ­Migräne verfügbar, die therapieresistenten Patienten helfen sollen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.