EU-Zulassung von Fremanezumab

Migräne-Antikörper nur alle drei Monate

Jerusalem / Stuttgart - 03.04.2019, 09:00 Uhr

Bei Fremanezumab, dem dritten zugelassenen CGRP-Antikörper nach Erenumab und Galcanezumab, genügt eine Spritze alle drei Monate. ( r / Foto: imago)

Bei Fremanezumab, dem dritten zugelassenen CGRP-Antikörper nach Erenumab und Galcanezumab, genügt eine Spritze alle drei Monate. ( r / Foto: imago)


Die Pipeline der Migräne-Antikörper leert sich – denn sie werden sukzessive zugelassen. Das jüngste Familienmitglied der in der EU zugelassenen Antikörper im CGRP-System ist nach Erenumab (Aimovig®) und Galcanezumab (Emgality®) nun Fremanezumab (Ajovy®). Was ist der Vorteil von Fremanezumab?

Der dritte Antikörper zur Migräneprophylaxe ist nun auch in der EU zugelassen. Nach Erenumab (Aimovig®) und Galcanezumab (Emgality®), darf nun auch Tevas Fremanezumab (Ajovy®) zur Vorbeugung von Migräne-Attacken eingesetzt werden.

Mehr zum Thema

In den Vereinigten Staaten sprach die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA bereits im September 2018 die Zulassung für Ajovy® aus, allerdings erst im zweiten Anlauf. Zunächst musste Teva hinsichtlich der Produktionsstätte von Fremanezumab nachbessern. Die FDA hatte beim ersten Zulassungsantrag Mängel beim koreanischen Wirkstoffhersteller Celltrion angemahnt.

Bei episodischer und chronischer Migräne

Teva untersuchte Fremanezumab in den Phase-III-Studien HALO EM (episodische Migräne) und HALO CM (chronische Migräne) an insgesamt 2.000 Patienten. In HALO CM (1.130 Patienten) verglich Teva die Wirksamkeit einer monatlichen (225 mg) und einer vierteljährlichen (675 mg) Gabe von Fremanezumab im Vergleich zu Placebo. Die Patienten litten zu Beginn der Studie durchschnittlich an 13,2 Tagen pro Monat an Migräne (monatliche Fremanezumab-Gabe), an 12,8 Tagen in der Gruppe mit der vierteljährlichen Fremanezumab-Gabe und in der Placebogruppe an 13,3 Migränetagen im Monat.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


1 Kommentar

Endlich!

von Tommy am 10.04.2019 um 20:06 Uhr

Endlich hat die EU es begriffen und Fremanezumab zugelassen. Ich hatte mal intensiv mich damit beschäftigt und meiner Meinung nach ist es echt gut und hat so gut wie nur Vorteile! :) Noch mehr darüber gibt es auf https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Fremanezumab
Da ist das nochmal sehr schön erklärt

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.